Kontakte Gottesdienste Pastoral-Seelsorge Einrichtungen Verbände-Gruppen Veröffentlichungen
  Wort zur Woche

Christsein 2020 - synodal
ist die Überschrift eines Aufsatzes, den Thomas Söding, Dr. theol., Professor für Neues Testament an der Universität Bochum in der in der Zeitschrift Nr.1 vom 05. Januar 2020 „Christ in der Gegenwart" veröffentlicht hat. In jeder Kathedrale in Deutschland, schreibt er, brennt eine Kerze für den ,,synodalen Weg". Viele sind skeptisch, ob er gelingt.
Manche glauben, dass er ein Holzweg sei. Er vertiefe die Spaltung in der Kirche. Andere meinen, dass die vorgeschlagenen Themen, wie schon in einem Wochenbrief unserer Pfarrgemeinde, dargelegt, am Kern der heutigen Herausforderungen vorbeigehen.
Die große Mehrheit sieht das anders, meint Thomas Söding. Er weist darauf hin, dass Papst Franziskus in einem neunzehnseitigen Brief, datiert auf das Fest ,,Peter und Paul" 2019, das „pilgernde Volk Gottes in Deutschland" ermahnt und ermuntert, den „synodalen Weg" zu gehen, um ,,nach einer freimütigen Antwort auf die gegenwärtige Situation" zu suchen, die im Zeichen einer tiefen Krise steht.
Heute, am 9. Januar, vor zehn Jahren, so erinnere ich mich, hat Klaus Mertes, Jesuit und Leiter des Canisius-Kollegs in Berlin, den sexuellen Missbrauch an seiner Schule öffentlich gemacht. Thomas Söding fragt: „Wo aber liegen die Ursachen des sexuellen wie auch geistlichen Missbrauchs?" Er führt aus, dass die in Mannheim, Heidelberg und Gießen (MHG Studie) erstellte, von der Bischofskonferenz beauftragte Studie den Blick auf drei Felder lenkt:
eine Zusammenballung der Macht in den Händen weniger Kleriker, die untereinander bestens vernetzt, aber von anderen Gläubigen und von der offenen Gesellschaft abgeschottet sind;
eine falsche Auswahl, schlechte Begleitung und strukturelle Überforderung der Priester;
eine Sexualmoral, die zwar mit höchsten Ansprüchen auftritt, aber - weil vielfach weltfremd - im Kirchenvolk weitgehend ignoriert wird.
Die Bischofskonferenz hat aus der Studie den Vorschlag für drei entsprechende Themenfelder abgeleitet. Es bedurfte einer eigenen Initiative des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, um ein viertes Thema auf die Tagesordnung zu setzen, das für viele Interessierte das wichtigste und für die katholische Kirche das brisanteste ist: die Zulassung
von Frauen zu kirchlichen Diensten und Ämtern.
Thomas Söding sagt, dass alle vier Bereiche intensiv durch Studiengruppen vorbereitet worden sind, um die Probleme zu analysieren, zu benennen und Lösungsvorschläge zu unterbreiten. Die eigentliche Arbeit beginnt mit der ersten Synodalversammlung Ende Januar in Frankfurt am Main.
Für unsere Pfarrgemeinde St. Josef gibt es den Vorschlag Ende Februar, Anfang März 2020 sich ebenfalls mit dem ,,synodalen Weg" auseinanderzusetzen, auch auf dem Hintergrund von Problemfeldern in unserer Pfarrgemeinde.
Das ,,Gebet für den Synodalen Weg" begleitet uns dabei.
Herzlich






Achim Klaschka
Terminvorschau
Pfarrei St. Josef
Momentan sind keine aktuellen Termine verfügbar!

>> weitere Infos zu den Terminen
 

  Anschrift
Katholische
Kirchengemeinde
St. Josef
Königstr. 1
47475 Kamp-Lintfort
Tel.: 02842 - 91170
Fax: 02842 - 911717
Email Pfarrbüro
Datenschutz
   
Kontakte
Priester-Notruf
  Pastoralteam
  Pfarreirat
  Kirchenvorstand
  Pfarrbüro
Gottesdienste
Gottesdienstzeiten
  Familiengottesdienste
  Kinder-Kirche
Pastoral - Seelsorge
Pastoralplan
Liturgie
  Sakramente
  Kinder und Jugend
  Familie
  Senioren
  Pfarr-Caritas
  Weltkirche
  Trauerpastoral
  Kircheneintritt
Gruppen
  Verbände
  Chöre
  Bruderschaften
Einrichtungen
Kirchen und Kapellen
  Friedhöfe - Kolumbarium
  Familienzentrum
  KOT Gestfeld
  Begegnungsstätte 50plus
  cari-treff
Veröffentlichungen
Wochenbrief
  Wort zur Woche
  Aktueller Pfarrbrief
Kooperationspartner
Caritasverband Moers-Xanten
Caritas-Haus St. Hedwig
Caritas-Seniorenzentrum St. Josef
  CWWN - Peter-Janßen-Haus
  Zentrum Kloster Kamp
  Haus der Familie
  St.Bernhard Hospital
  Malteser-Hilfsdienst
  Verein Fairer Handel
  Evgl. Kirche Lintfort
  Evgl. Kirche Hoerstgen
  Evgl.-Freik. Gemeinde
  Stadt Kamp-Lintfort