Kontakte Gottesdienste Pastoral-Seelsorge Einrichtungen Verbände-Gruppen Veröffentlichungen
 Fundgrube Familienzentrum



Rückschau

In unserem Archiv können Sie Nachrichten
oder Artikel der vergangenen Wochen
und Monate nachlesen.
Viel Spaß beim Stöbern.

24.01.2019
„Teilhabe ist rückläufig“

Die Teilhabe von Menschen mit Behinderung sei rückläufig, seitdem in Deutschland seit 2009 die UN-Behindertenrechts-Konvention gilt. „Damals gab es eine Aufbruchsstimmung für eine inklusive Gesellschaft. Doch jetzt, nach zehn Jahren, sind so viele Menschen in Sondereinrichtungen wie nie zuvor“, erklärte der frühere CDU-Bundestagsabgeordnete Hüppe bei Kirche+Kleben. Inklusion gelte „fast schon als Unwort“. Viele Menschen würden sagen, sie seien natürlich für Inklusion. Anschließend würden sie aber erklären, warum es bei ihnen nicht gehen würde. Hüppe beklagte, diskriminiert würden Menschen mit Behinderung bereits im Kindesalter, da sie nicht dieselbe Einrichtung wie ihre Altersgenossen ohne Behinderung besuchen würden.
>>zum Artikel bei Kirche+Leben

19.11.2018
Marionetten spielten Martinslegende

Das Kamp-Lintforter-Biblische-Marionetten-Theater (Kalibima) war zu Gast in der „Generationenbrücke“ im Don-Bosco-Haus. Regelmäßig treffen sich Kita-Kinder und Senioren der Begegnungsstätte 50plus zu gemeinsamen Aktivitäten. Für das „Generationen-Treffen“ am 13.11. hatten sich die Kinder eine besondere Überraschung ausgedacht. Schon am Vormittag hatten sie aus Quark-Öl Teig viele kleine Weckmänner gebacken, die am Nachmittag in der Begegnungsstätte verzehrt werden sollten. Alle Plätze waren dort schnell besetzt, um an diesem Nachmittag den Heiligen Martin durch Wort, Spiel und Gesang zu ehren.
>>Artikel hier weiterlesen

08.11.2018
Martinslieder erklingen im Caritashaus St. Hedwig
Wie jedes Jahr zu Sankt Martin machten sich auch in diesem Jahr die Maxi-Kinder der Kita St. Barbara mit ihren selbst gebastelten Laternen auf den Weg zum Caritashaus St. Hedwig. Für die Kinder, als auch für die Bewohner, war es eine große Freude miteinander die bekannten Martinslieder zu singen. Ganz stolz zeigten die Kinder auch ihre Laternen und sangen voller Freude die Martinslieder. Als Dankeschön bekamen alle Kinder einen Weckmann geschenkt.
>>Artikel hier weiterlesen

06.11.2018
Martinsbrauchtum - Immaterielles Kulturerbe

In vielen Regionen ist das Martinsbrauchtum verbreitet, auch in Kamp-Lintfort. Züge mit Pferd und Laternen, Süßigkeiten, Gänsebraten. Zwei Niederrheiner kämpfen für den früheren römischen Soldaten - und haben nun einen Etappensieg errungen. Das Martisbrauchtum ist ein schützenswertes Welterbe und jetzt immaterielles Kulturerbe des Landes NRW. Anstoß war, den Brauch des christlichen Teilens in den Vordergrund zu stellen, gegen ein bloßes "Laternenfest".
>>Martinszüge der KItas

06.11.2018
St. Martin beim Morgenlob in der Kita St. Marien

Immer am letzten Mittwoch im Monat wird der Mehrzweckraum unter dem Dach der Kita in der Marienkirche zum Gottesdienstraum in dem dann das Morgenlob stattfindet. Liebevoll gestalten die Kinder den Altar mit. Zu Beginn wird immer die Kerze angezündet, als Zeichen: Jetzt ist Jesus in unserer Mitte und wir wollen beginnen. Das Morgenlob an diesem Morgen wurde zum Thema St. Martin gestaltet und die Kinder der Sternengruppe haben es vorbereitet.
>>Artikel hier weiterlesen

12.10.2018
...auf dem Weg zum Erntedankfest
Maxis besuchten den "Musenhof" in Moers und entdeckten. wie die Menschen früher gelebt und gearbeitet haben, welche Berufe wichtig waren und wie sie Nahrungsmittel herstellten. In der Kita wurde über das Erlebte gesprochen und anhand Bilderbücher noch weitere Fragen geklärt. Das Wort „Ernte“ war in aller Munde, brauchte aber noch Erklärung und Inhalt.
Samstag, 13.10.: Großes Erntedankfest in Saalhoff - Reithalle Hoogenhof
>>Artikel hier weiterlesen

12.10.2018
Erlös aus dem Kürbisverkauf für Musik inklusive
Die Kürbisaktion der Gärtnerei der Caritas Wohn- und Werkstätten am St. Bernhard-Hospital hat bereits eine lange Tradition und erbrachte auch in diesem Jahr um das Team von Andreas Bodden, Leiter der Gärtnerei, wieder eine reiche Ernte. Der Verkauf der bunten Kürbisse im Foyer des St. Bernhard-Hospitals erbrachte den tollen Betrag von 1.520 €, die bisher größte Summe bei der Aktion. Das Geld wurde dem Kamp-Lintforter Chor „Musik inklusiv“ gespendet. Die Mitglieder des Chores feuen sich. Ideen für die Verwendung der Spende gibt es schon, für den nächsten Auftritt werden dringend neue Mikrofone und weitere Technik benötigt.
>>Foto von der Spendenübergabe

12.10.2018
Rutschenturm wurde gesegnet
Zusammen mit den Kindern der Kita St. Josef feierten das pädagogische Team, Eltern, Trägervertreter, Mitglieder des Fördervereins des Familienzentrums und Sponsoren die Einsegnung des Rutschen-Turms auf dem Spielplatzgelände der Kita. Gemeinsam mit Pfarrer Michael Ehrle gestalteten die Kinder den feierlichen Festakt. Die Kita, die in der Stadtmitte liegt, verfügt über wenig Grünfläche. Das sollte sich ändern, beschloss Frau Schüren, die Einrichtungs-Leitung und konnte mit ihren Ideen viele an der Umsetzung beteiligen. So konnte das erste große Spielgerät, sehr zur Freude der Kinder, feierlich in Betrieb genommen werden.
>>Artikel hier weiterlesen
>>zum Artikel bei rp-online

12.10.2018
Fit für die Schule - 300 Tage bis zum Schulstart
Gut besucht, mit mehr als 100 Teilnehmern, war die Samstagsveranstaltung des Familienzentrums im Verbund. Workshops für die Großen und Mareike Lenz Spielaktionen für die Kleinen, Pausen zum Austausch der Eltern und Zeit für die Kinder bei schönstem Wetter draußen zu toben. Das Resümee – großartig! „Jetzt gehen wir beruhigt in die Zeit vor der Einschulung“, „Selber auszuprobieren, in welcher Haltung ich wach und aufmerksam bin, war wirklich interessant“ ...
>>Artikel hier weiterlesen

08.10.2018
Stimmung mit Musik inklusive
Da stimmte ja alles, auf dem Stadtfest in Kamp-Lintfort. Das Wetter, die Besucherzahlen und die Stimmung - einfach toll. Obwohl einige Chormitglieder krankheitsbedingt fehlten, konnte der Chor zum Mitsingen begeistern. "Ein wirklicher Erfolgsauftritt!", sagt Susanne Hausmann. Frei nach dem Motto: „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“. starten die Proben für das „Adventsprojekt“ mit den Auftritt am Freitag, 30. November zur Eröffnung des Barbaramarktes um 18.30 Uhr. Wer dabei sein möchte, hat dort die nächste Chance den Chor mitzuerleben. Wer aktiv mitsingen möchte, gerne (!) - Dienstags, 18.00 Uhr im Gemeindehaus Gestfeld.

01.10.2018
Drachen im Wind auf der Halde Norddeutschland
Seit Wochen haben die Kids in der Kita St Marien an ihrem Drachen gewerkelt, Holzstäbe gesägt, Segeltuch geschnitten geklebt, individuell angemalt und gefachsimpelt. Die spannende Frage stand im Raum, werden denn die Drachen auch alle aufsteigen und fliegen? Am vergangegen Freitag war es dann soweit. Alle angemeldeten Familien mit Kitakindern, Geschwisterkindern, Eltern, Großeltern und Tanten und Onkel trafen sich auf der Halde Norddeutschland, um zu tessten, ob auch alle Drachen fliegen werden.
>>Artikel hier weiterlesen

01.10.2018
Abschied mit Tränen
Monique Flaschka unsere Jahrespraktikantin im Anerkennungsjahr, mit dem Abschluss zur staatlich anerkannten Erzieherin, wurde heute von den Kindern und Team feierlich verabschiedet. Mit einem selbst getexteten Lied, guten Wünschen und einem großen Dankeschön wurde sie zu Tränen gerührt. Zum 01.11.18 wird sie eine neue Aufgabe in einer Kita in Krefeld übernehmen. Wir wünschen Ihr alles Liebe und Gottes Segen
>>Artikel hier weiterlesen

27.09.2018
Familien-Theater-Tag im Gemeindehaus-Gestfeld
Der Förderverein des Familienzentrums St. Josef hatte eingeladen und 160 große und kleine Zuschauer erlebten eine mitreißende Phantasiereise im Gemeindehaus-Gestfeld. „Zum Glück ist es ein so verregneter Tag und wir verbringen ihn mal nicht vor dem Fernseher!“ Ja, so gesehen, alles richtiggemacht. Die Familie mit 2 Kindern hatte sich schon frühzeitig um Karten für den Theater-Tag bemüht und genoss, wie die anderen zahlreich erschienenen Zuschauer eine mitreißende Phantasiereise mit „Honk und Hanna“.
>>Artikel hier weiterlesen

18.09.2018
Maxi-Kids auf Gesundheitskurs
Die Maxi-Kids der Kita St Marien besuchten in Düsseldorf den U-Bott-Erlebnisraum der AOK. In einem U-Boot erklärt die AOK Kindern Gesundheit und warum U-Untersuchungen so wichtig sind. Spielerisch erforschen viele Kinder als keine Hilfsmatrosen das faszinierende Leben unter Wasser. Alle Stationen im U-Boot stellen Elemente der U-Untersuchungen vor und fordern die Sinne der Kleinen heraus. Die Maxi-Kids waren ebenfalls begeistert.
>>Artikel hier weiterlesen

08.09.2018
"Kennenlern-Tag" in der Kita Sankt Barbara
Am vergangenen Samstag (1.09) war in der KIta richtig was los. 140 Mütter, Väter, Großeltern, Tanten und Onkel, Kita-Kinder und ihren Geschwister waren zum ,,Kennenlernen-Tag“ gekommen. Für alle Anwesenden waurde es recht kreativ und es gabe viele Gegelegenheiten zum gegenseitigen Kennenlernen. Herzlich wurde Melanie Lener willkommen geheißen, die die Leitung der Kita übernehmen wird, denn Robin Wagner, der bisherige Leiter, wird Ende September die Kita verlassen, um in seiner Heimatgemeinde in Duisburg Rheinhausen das Kindergarten-Team zu leiten. Beiden alles Gute und Gottes Segen für die Zukunft.
>>Artikel hier weiterlesen

05.09.2018
Generationenbrücke on Tour
Die 50-Plus-Generation des Don-Bosco-Hauses, Kinder der Kita St. Marien und Eltern haben gemeinsam das Tierheim (Bund Deutscher Tierfreunde e.V.) in Kamp- Lintfort besucht, Da das Interesse so groß war, wurden zwei Gruppen gebildet. Alt und Jung hatten beim Rundgang und bei der Begegnung mit den Tieren sichtlich viel Freude, was am nächsten Tag auch noch einmal deutlich wurde: Ein Kind war noch am selben Tag mit den im Tierheim und haben sich entschieden zwei Kaninchen ein neues zu Hause zu geben.
>>Artikel hier weiterlesen

01.09.2018
Serie in der RP: Kitas in Kamp-Lintfort
Unter der Überschrift "Kitas in Kamp-Lintfort" berichtete die Rheinische Post im Lokalteil in den vergangenen Wochen in einer Serie über die Kindertagesstätten in Kamp-Lintfort. Aktuell gibt es 19 Einrichtungen. Davon befinden sich fünf Einrichtungen in katholischer Trägerschaft. Die RP berichtete über die Kitas und die jeweiligen Schwerpunkte der Einrichtungen. Hier finden Sie die Links zu den Berichten.
>>Links zu den Artikeln

27.08.2018
„Musik inklusive“ gibt Lebensfreude
„Musik inklusive“ ist ein integratives Chorprojekt des Familienzentrums St. Josef, mit mittlerweile 40 behinderten und nichtbehinderten Menschen, die gemeinsam im Chor zusammen singen und ihre Liebe zur Musik teilen. Tom Englisch, 23 Jahre jung, gehört von Beginn an zu „Musik inklusive“. Eines seiner Lieblingslieder ist ein Radiohit von Max Forster: „Du bist das Ding für mich und die Chöre singen für dich“. Ja, „Musik inklusive“ führt Menschen zusammen und schenkt Lebensfreunde - in Gemeinschaft und für andere.
>>bei nrz-online gelesen

20.08.2018
Herbstprogramm des Familienzentrums
Ein neues Kindergartenjahr beginnt und druckfrisch ist das aktuelle Programm erschienen. Blättern Sie schon einmal durch und werfen Sie einen Blick auf Aktionen und Angebote, die das Familienzentrum St. Josef im „herbstlichen Halbjahr“ anbietet. Laternenbasteln, Martins Umzüge, Barbaramarkt mit dem Kindertheater, Adventszeit, mit Nikolaus- und Weihnachtsfeiern, auf all das, dürfen Sie sich freuen. Ein Highlight erwartet Sie bereits im September. Gemeinsam mit dem Förderverein des Familienzentrums veranstalten wir einen „Familien-Theater-Tag“, zu dem wir herzlich einladen. Mehr dazu können Sie im Programm nachlesen.
>>Programm downloaden

09.08.2018
Auszeichnung als "Nachhaltige Kitas"
Die KiTas St. Marien und Kleine Oase haben an dem Projekt „Nachhaltige KiTa-Mit Kindern aktiv für die Welt“ des WILA (Wissenschaftslabor Bonn), teigenommenl. Das Thema §Nachhaltigkeit§ ist im Alltag der Kinder immer präsent. Gerade im Kindesalter ist es wichtig zu lernen, wie man unsere Umwelt schützen und bewahren kann. Bereits am 4. Juli 2018 wurden beide Einrichtungen, nachdem sie Projekte und Aktionen vorgestellt hatten, im Rahmen einer Auszeichnungsveranstaltung durch die Verantwortlichen des Projekts als nachhaltige Kitas ausgezeichnet.
>>Artikel hier weiterlesen
>>WILA Bonn

03.08.2018
„Hurra, der Eismann, der ist da“
Bevor es für die Kinder der „Kleinen Oase“ in die Sommerferien geht, hat eine Familie den Eiswagen für uns bestellt. Vielen Dank! Das war eine tolle Idee und bei dem Wetter eine abwechslungsreiche Erfrischung! Wir wünschen allen eine schöne Ferienzeit, gute Erholung und freuen uns auf ein neues Kindergartenjahr mit Ihnen.
>>Artikel hier weiterlesen

27.07.2018
Abschied von unseren Maxis
Auf dem Kettler Hof und auf Waldzeltplatz des Caritasverbandes Moers-Xanten wurde der Abschied mit vielen Aktionen begangen. Zusammen mit Pastor Ehrle wurde auch ein "Open Air-Gottesdienst" gefeiert. Unter dem Thema „Stark wie ein Baum“ wurde allen Maxis viele Gutes für ihre Zukunft gewünscht. Auch wenn es manchmal stürmt, eine trockene Einöde herrscht, oder die Blätter fallen, ein Baum hat Kraft und starke Wurzel, die ihn nicht sofort umhauen können. Pastor Ehrle segnete alle Kinder, denn Segen bedeutet: Gutes sagen, und wünschte den Kindern mit dem Segen Gottes viel Glück und "alles Gute" für die bevorstehende Einschulung.
>>Artikel hier weiterlesen

27.07.2018
Beim „Experimentierwettbewerb“ gewonnen!
Die Kinder der Kleinen Oase haben sich mit dem Thema: „Experimentieren“ beschäftigt. Anlass war der jährliche Wettbewerb der Rheinischen Post und der Evonik. Täglich erfuhren sie mit der „Rheinischen Post“, welches Experiment an der Reihe ist. Am Interessantesten fanden sie die „Eierschluckende Flasche“, wobei ein Ei auf den Hals einer Flasche gelegt und nach Lösungen gesucht wurde, wie das gekochte Ei in die Flasche hinein fällt, ohne es dabei zu zerstören. Nach dem erfolgreichen Experiment überlegten „Groß“ und „Klein“, wie es wieder aus der Flasche kommt. Ihre Erfahrungen wurden bildnerisch in einem Experimentierbuch dargestellt, damit andere Kinder und Erwachsene sehen konnten, wie das Experiment durchgeführt wurde. Nach kurzer Zeit bekamen wir die Nachricht: Die „Kleine Oase“ hat beim Experimentierwettbewerb € 450,- gewonnen.
>>Artikel hier weiterlesen

09.07.2018
„An Tagen wie diesen …“
Am Samstag (30.6) war es soweit. "Musik inklusive" hatte seinen krönenden Abschluss – ein Auftritt zum "Day of Song" in der Maschinenhalle Pattberg. Drei Chöre gestalteten den Tag, der LaGa Chor, eine Chorgemeinschaft der Männerchöre aus Borth, Millingen und Alpsray und der Projektchor „Musik inklusive“, der die Anwesenden begeistern und mitreißen konnte. Selbst „Kalli“, das Maskottchen der Kamp-Lintforter Landesgartenschau, tanzte mit Begeisterung zu den schwungvollen Songs.
>>zum Artikel

06.07.2018
Hotel für Insekten
Insekten, Ohrenkneifer, Schlupfwespen und Co bauchen doch ein Zuhause, denn Insekten sind wichtig für Natur und Umwelt. Das wissen die Kinder der Kita St. Marien. Und so bauten sie aus Konservendosen ein Insektenhotel für den heimischen Garten. Mit Naturmaterialien, wie Tannenzapfen, kleine Stöckchen und auch Äste, die zuvor in einem kleinen Waldstück gesammelt wurden, konnte der Bau beginnen. Wie es weiterging und was daraus wurde, das ist im angefügten Artikel nachzulesen.
>>Artikel hier weiterlesen

06.07.2018
Mit dem Bürgermeister im Duisburger Zoo
Aufgeregtes Geschnatter, Kindergelächter und lautes Geflüster waren zu hören als die rund 60 Kinder des Kindergartens St. Marien aus Kamp-Lintfort mit ihren ErzieherInnen am Duisburger Zoo aus dem Bus stiegen. Mit leuchtenden Augen bestaunten sie Kalli, das Landesgartenschau-Maskottchen, der sie gemeinsam mit Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt am Eingang begrüßte. Ziel des Zusammentreffens am Donnerstag, 21. Juni, war der Besuch des Erdmännchen-Geheges im Zoo. „Es ist immer eine Freude Kinder auf einen Ausflug zu begleiten,“ freute sich Kamp-Lintforts Bürgermeister.
>>Artikel hier weiterlesen

24.06.2018
ABC-Piraten kreieren Schreibtisch-Stuhl
Ein besonderes Projekt für jeweils 6 ABC Piraten in der Malschule von Frau Vahrenholt. Jedes Maxikind konnte einen alten Grundschul-Stuhl bunt gestalten. Doch bevor es losging, stand die Busfahrt vom Neuen Rathaus zum Dachsberg an. Das war schon ein besonderes Erlebnis. In der Malschule angekommen, wurden wir von Frau Vahrenholt erwartet, die den Atelierraum schon vorbereitet hatte. Die Stühle standen auch schon bereit. Und nachdem jedes Kind sich seine Wunschfarben ausgesucht hatte, ging es los.
>>Artikel hier weiterlesen

24.06.2018
„Musik inklusive“ beim DAY of SONG
Am 30. Juni erhebt das Ruhrgebiet wieder seine Stimme: Der "!Sing - Day of Song" bringt heimische und auswärtige Chöre an markanten Orten der Metropole Ruhr zusammen, um gemeinsam zu singen. „Musik inklusive“ ist ebenfalls dabei - ihr großes Sommerprojekt – ein Konzert in der Maschinenhalle Pattberg. Alle Mitwirkenden freuen sich schon sehr auf dieses große Event vor der beeindruckenden Kulisse der Industriekultur.
>>Artikel hier weiterlesen

22.06.2018
Woher kommt eigentlich die Kartoffel?
Bericht aus dem KiTa-Alltag
Es war im Frühling bei einem Mittagessen, da stellte ein Kind die Frage: Woher kommt eigentlich die Kartoffel? Es entwickelten sich viele weitere Fragestellungen: Wo wachsen Möhren, woraus wird Brot gebacken, usw.? Es wurde zunächst geklärt, wie aus einer Kartoffel sehr Viele werden können. Milch-Tetrapacks wurden aufgeschnitten, mit Erde befült und eine Kartoffel eingepflanzt. Nach einiger Zeit konnten die Kinder beobachten, wie aus der Kartoffel ein kleiner grüner Stängel wuchs, der mit der Zeit immer kräftiger wurde.
>>Artikel hier weiterlesen

11.06.2018
Highlights auf dem Waldzeltplatz
Die Kita St. Marien des Familienzentrums St. Josef war die erste Kita, die den Waldzeltplatz des Cariatsverbandes Moers-Xanten e.V. in der Leucht nutzte. Erzieherinnen, und Familien, deren Kinder, die sogenannten Maxis, nach den Sommerferien zur Schule entlassen werden, hatten einen erlebnisreichen Nachmittag, der um 15 Uhr begann. Die Spielbegleiter Nils und Florian, vom Caritasverband, hatten für diesen Nachmittag spannende, kreative und lustige Gemeinschaftsaktionen vorbereitet.
>>Artikel der Kita St. Marien

11.06.2018
Christine Bonfert 25 Jahre im kirchlichen Dienst
In der Kita St. Marien wurde am Freitag, 08.06.18 das Dienstjubiläum von Christine Bonfert gefeiert. Die meiste Zeit ihres beruflichen Lebens hat sie hier verbracht. Neben ihrer Kollegialität und Freundlichkeit wurde die besondere Stärke von Christine Bonfert herausgehoben, die Musik. Zu den Gratulanten an diesem Morgen waren Verbundleiterin, Frau Hausmann und Pfarrer Rieger anwesend. Pfarrer Rieger würdigte auch das große Engagement in der Pfarrei, denn nicht nur in der Kita sorgte sie für Musik und Gesang. Lange Zeit leitete Frau Bonfert einen Kinderchor, Herzlichen Dank für alles! Wir freuen uns auf viele weitere Jahre.
>>Artikel der Kita St. Marien

07.06.2018
"Jolinchen hält uns alle fit!"
"Sport ist heute hier der Hit, Jolinchen hält uns alle fit. Jeder macht es wie er kann. Turnschuh an und ran." Mit diesem selbstgetexteten Lied von Frau Bonfert startete die diesjährige Sommer-Olympiade auf dem "Marienplatz" an der Kita St. Marien. Als eine nachhaltige Kita möchte das Leitungsteam der Kindertages-Einrichtung die Bewegung bei den Kindern fördern. Damit es auch nachhaltig bleibt, ist Sport und Bewegung ein fester Bestandteil im Alltag der Kita St. Marien.
>>Artikel der Kita St. Marien

18.05.2018
Einzigartige Kunstwerke
Nach vielen Wochen des Experimentierens ist es vollbracht, jedes Maxi-Kind der Kita Marien hat ein wunderschönes und einzigartiges Kunstwerk erstellt. Die Idee entstand von den Kindern selbst. Sie haben mal wieder darüber nachgedacht, wie sie ihre "Maxikasse" für Ausflüge aufbessern können. Also haben sie begonnen Bilder auf Papier zu malen. Diese wollten sie dann an Erwachsene versteigern. Was aus der Idee geworden ist, kann man hier nachlesen - und sehen!
>>hier weiterlesen - 2,7 MB

08.05.2018
Weihbischof Lohmann besuchte Kita St. Marien
Wie kann aus einer Kirche eine Kita werden? Dieses spannende Projekt wollte Weihbischof Rolf Lohmann sich auf jeden Fall anschauen und besuchte zusammen mit Dechant Karl-Josef Rieger und Verbundleiterin Susanne Hausmann die Einrichtung. Einrichtungsleiterin Manuela Kempkes führte mit Stolz durch die kinderfreundlichen Räume und auch die Kinder der Kita freuten sich über den Besuch des Weihbischofs und begrüßten ihn mit einem fröhlichen Lied, bei dem er kräftig mitgesungen hat.
>>hier weiterlesen

08.05.2018
Blick hinter die Kulissen
Am 3. Mai 2018 durften die Maxikinder im Krankenhaus St. Bernhard einen Blick hinter die Kulissen werfen.Erster Anlaufpunkt war der Anmelde-bereich. Danach ging es in die Ambulance. Dort erfuhren wir, wie die Notaufnahme funktioniert und dass die Patienten dort Tag und Nacht schnell und gut versorgt werden. Im Gips Raum hat man uns gezeigt, wie ein Gipsverband angelegt wird. Auch in der Großküche durften wir uns umschauen. Dort bestaunten wir die riesigen Kochtöpfe, Pfannen und Schneebesen.
>>hier weiterlesen

04.05.2018
Dicke Bohnen - Wir erleben die Natur!
Bohnen wachsen recht schnell, etwa 1 cm pro Tag. Das wollten die Kinder der „Kleinen Oase“ beobachten. Und so begann unser Projekt „Die dicke Bohne“. Mit Gläsern, Spültüchern, Wasser und Bohnensamen machten sich die Kinder mit einer Erzieherin auf den Weg in den Forscherraum. Dort wurde überlegt: Braucht eine Bohne zum Keimen immer Erde? - Braucht eine Bohne zum Wachsen Sonnenlicht? - Wieviel Wasser braucht eine Bohne zum Wachsen? - Wie schnell keimt eine Bohne?
>>Artikel hier weiterlesen

03.05.2018
„Alles neu macht der Mai!“
In der Kita St. Barbara wurde kräftig gepflanzt! Während der Gartenaktion im Herbst 2017 wurden wie bereits damals berichtet auch 3 Weiden gefällt. Wir haben uns damals entschlossen, die jungen Triebe bei uns in der Kita Überwintern zulassen, sodass diese genug Zeit hatten neue Wurzeln zu schlagen. Dies ist uns geglückt und wir konnten gemeinsam mit den Kindern die Triebe neu auf unserem Außengelände verteilen und einpflanzen.
>>Artikel hier weiterlesen

26.04.2018
Mit dem defekten Xylophon ins Reparatur-Cafe
Die Maxikinder der Kita St. Marien hatten ein defektes Xylophon und ein Holzwaage im Gepäck. Die Männer mit dem Fachwissen waren gleich zur Stelle. Zunächst musste der alte Holzleim entfernt werden. Es wurde erklärt, dass der neue Holzleim der die Waage wieder zusammenhalten sollte erst einmal Platz haben musste, damit er in das Holz einziehen kann. Auch das defekte Xylophon bekam neue Filzplättchen, damit es wieder klingen konnte. Es ist eins der Lieblingsteile unserer Jüngsten in der Kita. Es war den Maxis besonders wichtig, dass es repariert wurde.
>>Artikel hier weiterlesen

26.04.2018
Frau Tanja Ost 25 Jahre im Dienst
Am Dienstag, 23.04.2018 versammelten sich Kinder und Personal der „Kleinen Oase“ in der großen Eingangshalle der Kita, um mit Frau Tanja Ost ihr 25jähriges Dienstjubiläum zu feiern. Zu den Gratulanten gehörten neben den Kindern und Mitarbeitern, auch Frau Hausmann (Verbundleitung) und Pfarrer Rieger, der sich bei Frau Ost für ihr Engagement und die gute Zusammenarbeit in der Kleinen Oase bedankte. Für ihre Zukunft wünschten alle Frau Ost weiterhin alles Gute und Gottes Segen.
>>Artikel hier weiterlesen

26.04.2018
Kleine Oase auf dem Weg zur nachhaltigen Kita
Zu einer nachhaltigen Kita gehört auch eine ausgewogene Ernährung. Hiermit beschäftigen sich die Kinder der „Kleinen Oase“, um die Bedeutung und Wichtigkeit einer gesunden Ernährung kennenzulernen. "Seit Wochen „wächst“ in der Kleinen Oase die Ernährungspyramide im Flur," sagt melanie Börner. "Hier können Kinder mit ihren Eltern genau sehen, wie wichtig das Trinken und eine abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung ist."
>>Artikel hier weiterlesen

26.04.2018
Wie ist es eigentlich, Lokführer zu sein?
Das wollten 17 Kinder der Kita St. Marien wissen und trafen bei DB Cargo in Oberhausen-Osterfeld einen, der sich damit auskennt: Ausbildungslokomotivführer Bastian Wilsberg zeigte und erklärte mit seinen Ausbilderkollegen den "wissbegierigen" Kindern alles, was man über Lokomotiven wissen sollte, so zum Beispiel, dass eine Lokomotive so schwer ist wie 26 ausgewachsene Elefanten schwer sind. Lesen Sie weiter, was die Kinder der Kita zu sehen und zu hören bekamen.
>>DB Welt -Region West (5MB)

18.04.2018
Was man aus „Müll“ alles machen kann?
Die Kita St. Marien ist auf dem Wege zu einer nachhaltigen Kita. Die "Maxi-Kinder", die im Sommer 2018 eingeschult werden, waren wieder mal sehr kreativ und haben ein Projekt zum Thema „Müll und Müllverwertung“ der Homepage-Redaktion vorgestellt. Sie zeigen, wie aus Abfall (Müll) tolle Dinge entstehen können. In einem kreativen Workshop haben sie zusammen mit ihren Erzieherinnen "Müll-Monster" gebaut.
>>Artikel hier weiterlesen

10.04.2018
Unser Wald ist ein Alleskönner.
Der Wald ist ein wichtiger Lebensraum für Tiere, Pflanzen, Klima und Wasser. Um den Kindern den Wald etwas näher zu bringen, besuchte uns die rollende Waldschule der Kreisjägerschaft Wesel am Donnerstag (5.04.) in der Kita st. Josef. Mit viel Einfühlungsvermögen und tollem Anschauungsmaterial erklärten uns Frau Leisten und Herr Niehues die "Waldbewohner". Nach einem spannenden Vormittag fuhren wir am nächsten Tag dann mit dem Bus in den Kamper Wald.
>>Artikel hier weiterlesen

10.04.2018
Ein gern gesehener Besucher!
Neuerdings haben die Kinder der Sonnenstrahlengruppe in der Kita St. Marien desöfteren Besuch von einem Eichhörnchen. Es hält sich immer vor der Gruppen-ausgangstüre der Sonnenstrahlen-gruppe auf, denn dort liegt ein Sack mit Walnüssen. Es ist für die Kinder ein gern gesehener Besucher! Sie überlegen gerade welchen Namen er denn bekommen soll. Oskar hatte die Idee, dass das Eichhörnchen „Fluppsi“ heißen könnte. Es fluppt immer so schnell weg. wenn sich jemand hinter dem Fenster bewegt.
>>Artikel hier weiterlesen

04.04.2018
Ostereier suchen in der Kita St. Paulus
”Hoppel Hase Hans, oh, oh, oh, macht heut einen Tanz,…….“
So klang das Lied, als die Gäste der Caritas Tagespflegegruppe St. Paulus zu Besuch und zum gemeinsamen Ostereier suchen rüber zur Kita St. Paulus kamen. Mit Freude beobachteten die Senioren die Ostereiersuche der Kita Kinder. Zum Abschluss erhielten die Senioren von den Kindern ein selbstgebasteltes Osterkörbchen mit Eiern. Wieder ein fröhliches Zusammensein für Jung und Alt.
>>weitere Fotos

29.03.2018
Begegnung der Generationen
Bewohner des Don Bosco Hauses und aus dem Sozialraum um die Kita St. Marien trafen sich mit Kindern der Kita im Generationentreff zu einem gemeinsamen Aktionsmittag. Dieses Mal wurde die Geschichte zu Palmsonntag erzählt und dazu auf dem Tisch eine Legearbeit gestaltet. Während der Geschichte konnten alle Beteiligten mitgestalten und Ideen mit einbringen. Danach wurde es kreativ. Alt und Jung gestalteten gemeinsam ein Osterkörbchen und beratschlagten, wie es ausehen sollte und was zu tun war.
>>Artikel hier weiterlesen

27.03.2018
Osterstündchen in der Kleinen Oase
„Zu Ostern in Jerusalem da ist etwas geschehen. Das ist noch heute wunderbar, nicht jeder kann es verstehen“
An den letzten drei Montagen trafen sich Kinder, Eltern und Erzieherinnen zum gemeinsamen Osterstündchen, um sich auf das bevorstehende Osterfest vorzubereiten.

>>Artikel hier weiterlesen

24.03.2018
Auf dem Weg zum Osterfest.
Kinder, Eltern und Erzieherin sind auf dem Weg nach Ostern. Am Aschermittwoch sind sie gestartet und haben im Gottesdienst Samen in die Erde gesät und Blumenzwiebeln geplanzt. Jeden Tag beobachten sie, was da wächst. Auf ihrem Weg hören sie Geschichten von Jesus. Bilder werden gemalt. Palmstöcke wurden gebastelt, die am Palmsonntag beim Familiengottesdienst freudig gezeigt wurden.
>>hier weiterlesen

21.03.2018
"Maxis eroberten Düsseldorfer Flughafen"
Mit großer Spannung und voller Erwartung starteten am Montag (19.3.) die Maxis (Entlasskinder 2018) zum Flughafen nach Düsseldorf. Frau Sobeck, unsere „Maxifachfrau“, hatte bereits mit den 17 Maxi-Kindern in der Kita alle wichtigen Dinge zum Thema Flughafen besprochen. Einige Eltern hatten sich extra für diesen Ausflug frei genommen oder ihren Dienst verlegt, damit sie den spannenden Ausflug zum Düsseldorfer Flughafen miterleben konnten. Schon die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln war etwas Besonderes.
>>Artikel hier weiterlesen

21.03.2018
Es zwitschert, summt und brummt!
Unter diesem Motto wurde am vergangenen Samstag in der Kita St. Barbara fleißig zusammengesetzt, gehämmert und bemalt. Mit vielen Hammerschlägen wurden die unterschiedlichsten Vogelhäuschen lautstark zusammen gebaut. Kinder und Väter hatten sichtlich Spaß an der Aktion. Es sind viele tolle kreative Vogelhäuschen entstanden. Kinder und Väter haben sich große Gedanken gemacht, welche Farben Vögel für ihr neues Zuhause schätzen würden.
>>Artikel hier weiterlesen

21.03.2018
„Spielstraßenwände“ wurden „aufgehübscht“!
Das passiert, „wenn Leben in der Bude ist“ und ein Haus auf so vielfältige Weise und von vielen Menschen Groß und Klein genutzt wird. Dann kommt es schnell zu Gebrauchsspuren, die auf die Dauer optisch unschön wirken. So mussten Schmutzstellen an den Wänden der „Spielstraße“ im Flur der Kita St. Marien immer wieder abgewaschen werden, bis irgendwann auch die Farbe nicht mehr vorhanden war. Es musste also eine Lösung her, um diesen Zustand zu berbessern.
>>Artikel hier weiterlesen

14.03.2018
Musik Inklusive
Die Proben für das Sommerprojekt starten und der erste Probentermin ist am Dienstag,10. April 2018, 18.00 bis 19.15 Uhr im Gemeindehaus Gestfeld / KOT Rundstr. 114.
10 Probentermine sind bis Ende Juni geplant. Unsere Türen sind weit geöffnet für alle „Neuen“, die mal Lust haben mit uns den Schwung und Spaß zu erleben, den die Musik bei Sängerinnen, Sängern und Musikern auslöst.
>>Einladung zu den Proben

13.03.2018
Re-zertifizierung geschafft !
Feierlich wurde die Urkunde durch die Herren Kaudelka, Vorsitzender des Fördervereins der Hochschule und Kreymann, Koordinator der kleinen Forscher vor Ort, in der Kita St. Marien übergeben. Sie konnten sich von den forschenden Kindern überzeugen, denn in der gesamten Kita wurde zum Thema „Energie und Strom“ geforscht und ausprobiert. Mit der Re-zertifizierung möchte die "Stiftung Haus der Kleinen Forscher" das Engagement der Kita wertschätzen und nach außen sichtbar machen.
>>Artikel hier weiterlesen

13.03.2018
Siggi Süselbeck 25 Jahre in der Kita St. Josef
Mit dem Lied "Zum Jubiläum, zum Jubiläum wünschen wir, wünschen wir nur das allerbeste, ..." gratulierten am vergangenen Donnerstag (8.3.) Kinder, Kolleginnen, Elternrat, Frau Hausmann und Pastor Rieger Frau Süselbeck und dankten für ihren Einsatz in der Kita St. Josef und im Familienzentrum St. Josef. Für die weiteren Jahre wünschten Frau Süselbeck alle weiterhin viel Freude und Gottes Segen.

01.03.2018
Ein neuer „Mitarbeiter“ in der Kita St. Marien
Er heißt "Fiete", ist ein Labradudel und als Therapiehund ausgebildet und unterstützt sein "Frauchen" Anne Hoffacker, die in der Interdisziplinären Frühförderstelle Rheinberg arbeitet. Einmal in der Woche kommt Frau Hoffacker mit Fiete in die Kita, um Kinder durch Heilpädagogik zu unterstützen. Ihre Kolleginnen bieten Ergo- und Logotherapie an. Fiete ist mit viel Freude im Einsatz und inzwischen eine sehr geschätzte Ergänzung in der pädagogischen und therapeutischen Arbeit. Durch sein freundliches Wesen öffnet er viele Türen, die sonst vielleicht verschlossen bleiben.
>>Artikel hier weiterlesen

27.02.2018
Caritas-Ausschuss besucht Kita St. Paulus
Die Situationen der Familien im Blick zu halten, ist für den Caritas-Ausschuss der Pfarrei St. Josef ein wichtiges Anliegen. So besuchte er gestern (26.02) die Kita St.Paulus. Frau Preussner, seit vielen Jahren mit großem Engagement als Einrichtungsleitung tätig, gab einen Einblick. Die Kita St. Paulus, eine der fünf Verbundeinrichtungen des Familienzentrums St. Josef, ist für die Pfarrei im Niersenbruch ein wichtiger "pastoraler Ort" für junge Familien. Im Zuge der Sozialraumorientierung pflegt man Kontakte zum Peter-Janßen-Haus, zur Caritas-Tagespflege St. Paulus, zu den Pfarreigruppen und anderen Einrichtungen im Stadtteil.

27.02.2018
Forschertag mit Omas und Opas
Aus den Einrichtungen des Familienzentrums St. Josef kamen am vergangenen Freitag (23.02.) Omas und Opas und Kindergartenkinder verschiedener Nationen zusammen, um miteinander zu experimentieren, forschen und zu entdecken. Die Begeisterung und der Eifer bei „Groß und Klein“ waren so groß, dass man gar nicht mitbekam wie schnell die Zeit verging, denn die verschiedenen Forscher-Teams hatten die Möglichkeit viele Dinge auszuprobieren und selber zu gestalten und alle freuen sich shcon jetzt, wenn es heißt: Forschertag in der Kita St. Josef!
>>Artikel hier weiterlesen

20.02.2018
Auf Entdeckungstour in Kamp-Lintfort
Die Maxikinder der „Kleinen Oase“ entdecken Kamp-Lintfort und besuchten die Kläranlage der LINEG. Es passte ganz gut, denn das Thema Wasser stand auch als Projekt der Kleinen Forscher an. Frau Goormann von der LINEG wartete mit spannenden Experimenten auf die Forschergruppe und zeigte viele Experimente, zm Beispiel, wie man einen Wassertornado im Glas herstellen kann. Das war richtig spannend für die "Kleinen Forscher", Lesen Sie weiter, welche spannenden Entdeckungen es noch gab...
>>Artikel hier weiterlesen

17.02.2018
Komm rein! Heute ist Kirche für Dich!
Am kommenden Sonntag, 18.02. ist um 10.15 Uhr wieder Kinder-Kirche. Einmal im Monat feiern wir in der Pfarrkirche St. Josef (Königstr.1) mit Kleinkindern und Kindergartenkindern, Eltern und Großeltern, einen spielerischen Gottesdienst. Wir möchten mit Euch und Ihnen den Kirchenraum entdecken. Es gibt Zeit für Stille und Hinhören, aber auch Lachen und lautes Singen.
>>Kinder-Kirche

16.02.2018
Einladung zur Expertenrunde
„Kita mit dem Schwerpunkt Inklusion - Wo liegt der Unterschied?“
Jedem Kind sein eigenes Tempo in seiner Entwicklung geben und es dabei professionell zu begleiten und zu unterstützen – dies sind Chancen, die ihr Kind haben soll. In inklusiven Kindertagesstätten arbeiten pädagogische Fachkräfte und Therapeuten Hand in Hand, unterstützt durch ein Kompetenz-Netzwerk von Beratung. Eine enge Zusammenarbeit mit den Familien ist dabei sehr wichtig,denn wir möchten Ihnen als Eltern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.
>>Einladung

15.02.2018
Aschermittwoch der Kita St.Josef
Kinder, Erzieherinnen und Eltern versammelten sich am Aschermittwioch in der Josefkirche. Gemeinsam feierten sie einen Gottesdienst, denn es ist Aschermittwoch. Zu Beginn erzählten die Kinder noch einmal ihre Erlebnisse vom vergangenen Karnevalsfest. Der Aschermittwoch weist darauf hin, dass die Karnevalszeit beendet ist. Luftschlangen und trockene Palmzweige des vergangenen Jahres wurden verbrannt. Die Asche, die daraus entstanden ist, wurde mit Weihwasser gesegnet. Was dann geschah, das können Sie in dem Artikel weiterlesen.
>>Artikel

05.02.2018
Neues aus dem Haus der Kleinen Forscher
Wo brauchen wir in der Kita St. Marien überall Wasser? Kinder der Kita entdeckten: Wasser aus dem Wasserhahn brauchen wir zum Händewaschen und zum Zähneputzen. Am Spülbecken werden Teller und Gläser mit Wasser sauber gespült. Das Thema Wasser entwickelte sich zu einem Dauerthema und so stellten die kleinen Forscher auch fest, dass es verschiedene Wasserarten gibt: Trinkwasser, Mineralwasser, Abwasser, Süßwasser und Salzwasser. Das Salzwasser allerdings wurde zu einem besonderen Thema und damit die Frage: Können wir das Salz im Salzwasser sehen?
>>Wasserdetektive klären auf

04.02.2018
Anmeldung zum Ferienspaß 2018
In der "Kleinen Offenen Tür" im Gestfeld können Kinder ihrer Fantasie und Kreativität unter Anleitung der Betreuer freien Lauf lassen. Fußball, freies Spiel, Basteln, Filmnachmittage und viele andere Aktivitäten gehören zum Ferienspaß 2018. Darüber hinaus werden auch Ausflüge angeboten. Das Außengelände des Gemeindehauses bietet reichlich Platz für viele "Draußen-Spiele". Und ist das Wetter mal nicht entsprechend, dann bieten die Räume im Haus viele Möglichkeiten. Anmeldung: Dienstag, 6. Februar, ab 19 Uhr in der "Kleinen Offenen Tür", Rundstraße 114.
>>Infos zum Ferienspaß

01.02.2018
Kinder der Kita St. Barbara besuchten Bäckerei
Am Mittwoch (24.1.) besuchten Vorschulkinder der Kita die Bäckerei Gerhards. Ausgestattet mit Bäckermützen wurde die Backstube erkundet und alle konnten mit großem Interesse beobachten, wie die Back-Produkte der Tagesproduktion fertig gestellt wurden. Bäckermeister Gerhards zeigte die großen Maschinen, in denen der Teig kräftig geknetet wurde, bevor er dann von Hand weiter zu leckeren Broten, Brötchen oder Teilchen verarbeitet wurde. Mit vielen tollen Eindrücken kehrten die Kinder zurück in die Kita...
>>hier weiterlesen

20.01.2018
Auf dem Weg zur nachhaltigen Kita
Die Verbundeinrichtungen des Familienzentrums St. Josef - die Kitas Kleine Oase und St. Marien -sind auf dem Weg zu nachhaltigen Kitas. Schon junge Kinder möchten wissen, warum das Wasser aus dem Wasserkran kommt, warum hier bei uns keine Bananen wachsen und warum Gleichaltrige aus anderen Ländern anders aussehen. Mit dem Konzept der "nachhaltigen Kita" lernen Kinder in der Auseinandersetzung Grundwerte und Fähigkeiten. Sie erleben, dass sie gestalten können und dass ihr Handeln Auswirkungen auf andere Menschen und die Umwelt hat.
>>hier weiterlesen

17.01.2018
Kita-Detektive entdecken Wasserkraft
Finn und Noah (3+4 Jahre), Kita-Kinder der Kita St. Marien, beschäftigten sich auch mit der Frage: Was kann Wasser noch, außer Durst löschen? Timo und Ensar (6 Jahre) konnten zur Klärung verhelfen. Sie hatten sich ja schließlich schon eine längere Zeit mit dem Thema beschäftigt und außerdem sind sie ja die Großen "Maxis". Ensar stellt klar: „Mit Wasser kann man waschen!“ Das leuchtete ein! Timo erklärt: „Mit Wasser können Dinge angetrieben werden.“ Wir konnten Fragezeichen in den Gesichtern von Finn und Noah erkennen. Timo meint: „Mühlen natürlich. Wasser treibt ein Mühlenrad an!“ Er hatte dies in einem Bilderbuch gesehen...
>>hier weiterlesen

14.01.2018
Das neue Programm Januar-Juli 2018
In den kommenden Tagen wird das aktuelle Programm des Familienzentrums für den Zeitraum Januar bis Juli 2018 verteilt. Es gibt bewährte und neue Angebote, wobei Wünsche und Anregungen der Eltern berücksichtigt wurden.Wir weisen auf eine Kooperationsveranstaltung mit dem Bildungsforum Haus der Familie hin, das sich mit dem Thema "Autismus" auseinandersetzt. Schauen Sie in Ruhe durch, vielleicht entdecken Sie auch Angebote, die für Sie interessant sind.

>>Programmheft downloaden 7MB

14.01.2018
Artikel und Berichte aus dem Jahr 2017
Hier finden Sie eine Übersicht aller Artikel von Aktionen und Festen der Einrichtungen unseres Familienzentrums aus dem Jahre 2017,
über die wir auf unserer Internetseite berichteten. Für Eltern und andere interessierte eine gute Möglichkeit, sich über Aktivitäten, Angebote und Inhalte der einzelnen Verbundeinrichtungen des Familienzentrums zu informieren. Es ist ein kleiner Ausschnitt dessen, was insgesamt in den Kindertageseinrichtungen im Jahresverlauf angeboten und geleistet wird.

>>Artikel... 2017 - Download

20.12.2017
Weihnachtsbäckerei in der Kita St. Paulus
In der Weihnachtsbäckerei..., das gehört zu Weihnachten wie der Tannenbaum, Adventskalender, Weihnachtsmarkt, Geschenke basteln und Heimlichkeiten. Kita Mütter brachten Zutaten und Teig mit und kurzerhand wurde das „Kinderrestaurant“ in eine Backwerkstatt verwandelt. Dort hieß es Teig kneten, Plätzchen ausrollen, ausstechen und verzieren. Backofen an. Ein herrlicher Duft zog durch das ganze Haus und lässt die Vorfreude auf heutigen Abend 20.12.) wachsen, denn um 18.00 Uhr findet der „offene Adventskalender“ in der Kita St. Paulus statt. Und die herrlichen Plätzchen dürfen dann vernascht werden.
>>hier weiterlesen

15.12.2017
„Losbude“ ein Volltreffer
Große Freude bei den Mitgliedern des Fördervereins Familienzentrum im Verbund St. Josef. Auf dem Barbaramarkt konnten wir einen Erlös zur Unterstützung unseres Familienzentrums von 1.000 € verzeichnen. Den Erfolg verdanken wir den Mitgliedern rund um die Vorsitzende Alina Büsch, die sich auf die Suche nach Sponsoren gemacht haben, die die Hütte geschmückt und dekoriert haben und den Verkauf der Lose mit viel guter Laune an zwei Tagen geleistet haben. Natürlich bedanken wir uns besonders herzlich bei den Kamp-Lintforter Firmen, die uns mit Spenden für unsere Losbude bedacht haben.
>>hier weiterlesen

12.12.2017
„Merry Christmas and a happy New Year“
wünscht “Musik inklusive” allen Lesern, Fans und Freunden. Mit dem Auftritt auf dem Barbaramarkt endete das letzte Projekt für 2017, sagt Susanne Hausmann. Es war ein stimmungsvoller Abend vor einer tollen Kulisse. Viele begeisterte Zuhörer und Mitsänger und eine tolle Lichtershow konnten wir von der Bühne beobachten. Ein "Herzensmoment", als Tom und Olaf eine kleine Dankesrede gehalten und Monique, unserer Chorleiterin, einen kleinen Blumenstrauß überreicht haben. Ja, so sind sie, unsere großen Jungs – herzlich eben! Genießen wir alle die Adventszeit und freuen wir uns auf das bevorstehende Weihnachtsfest. Im Januar beginnt die Planung für das Sommer-Projekt 2018 und wer einen Auftritt von "Musik inklusive" wünscht, melde sich gerne bei Susanne Hausmann.

10.12.2017
Ende der Kinder-Bücher-Kiste!
Die Kinder-Bücher-Kiste (KBK) gibt es nicht mehr! Der Pavillon auf dem Schulhof der Grundschule am Niersenberg, in dem die KBK bisher untergebracht war, wird zur Mensa umgebaut. Leider gibt es hier keine Möglichkeit, dass die KBK weiter angeboten werden kann. Über viele Jahre war sie eine wichtige Anlaufstelle für Kinder, die kostenlos dort Bücher ausleihen konnten. Viele Kinder entdeckten, dass Bücher "gute Freunde" sein können. Die Ehrenamtlichen, die die KBK betrieben hatten, möchten nicht in einen angebotenen Kellerraum umziehen, weil sie Ort und Lage nicht für geeignet halten, um ihre konzeptionellen Überlegungen umsetzen zu können.

07.12.2017
Nikolaus in der „Kleinen Oase“
Viele Tage vor dem Fest des Heiligen Nikolaus hingen die Socken der Kinder in den Gruppenräumen. Doch am Morgen des Nikolaustages wunderten sich dann alle, dass die Socken verschwunden waren. „Wer war das und hat sie einfach mitgenommen?“ Nach einem gemütlichen Nikolausfrühstück trafen sich alle in der großen Halle, als es plötzlich an der Türe klopfte. Es war der "Bischof Nikolaus", der die gefüllten Socken wieder mitbrachte. Es wurde gesungen, Gedichte vorgetragen, Geschichten aus dem Leben des Hl. Nikolaus vorgelesen und das Rätesel, warum eine Mandarine in der Socke ist, wurde auch aufgelöst. Früher war eine Mandarine das Bonbon für die Kinder, das durch viele Stücke untereinander geteilt werden konnte. Danke dem Nikolaus (Thomas Riedel) - wir freuen uns schon aufs nächste Jahr.

07.12.2017
Morgenlob in der Kita St. Barbara
Am vergangenen Montag gedachten wir gemeinsam mit Pfr. Ehrle im Rahmen eines Morgenlobs der Hl. Barbara.
Herr Ehrle erzählte den Kindern die Legende der Hl. Barbara und unter anderem von der Bedeutung der drei Fensterim im Turm,
in dem die Heilige Barbara von ihrem Vater eingesperrt worden ist. Kinder und ErzieherInnen hörten der Legende gespannt zu, sangen Lieder und sprachen ein gemeinsames Gebet. Herr Ehrle wird uns nun regelmäßig in die Kita kommen, um ein gemeinsames Morgenlob mit den Kindern zu feiern.
>>hier weiterlesen

29.11.2017
Garten- Aktion in der Kita Sankt Barbara
Am vergangenen Samstag war ordentlich was los in der Kita Sankt Barbara. Durch den hohen Strauch und Baumbestand ist das Gelände sehr unübersichtlich geworden. Somit stand ein Winterschnitt aller Sträucher auf dem Programm. Viele ehrenamtliche Helfer der Schützenbrüderschaft, der Männergruppe, Eltern des Kindergarten und Kolleginnen mit ihren Familien sind gekommen, um das Außengelände in Schuss zu bringen. Bereits am frühen Morgen ging es mit Laubarbeiten los. Gegen 10 Uhr war das Außengelände gefüllt, aber nicht wie sonst mit vielen spielenden Kindern sondern mit circa 30 Helfern.
>>hier weiterlesen

29.11.2017
Leuchtsterne - Schatzkiste - Mutprobe
Am vergangenen Freitag (24.11.) trafen sich Kinder und Väter an der Kita "Kleine Oase". Ausgerüstet mit Taschenlampe und warmer Kleidung gab es erst einmal Post für die Kinder und zwar vom Piraten "Anton Knax". Ihm hatte jemand seine Leuchtsterne gestohlen. Da war es klar, dass man "Anton Knax" helfen musste, die Leuchtsterne zu suchen. So machten sich alle gemeinsam auf den Weg. Unterwegs gab es einige Aufgaben zu lösen, z.B. „welcher Schlüssel passt in das Schloss der Schatzkiste“ oder „welches Lösungswort ergeben die gefundenen Karten“ und noch einiges mehr.
>>hier weiterlesen

29.11.2017
Neues Klettergerüst
In der Kita Sankt Barbara war in den vergangenen Wochen ganz schön was los. Ein großer Bagger hat sich auf unser Außengelände verfahren?! Nein nicht ganz aber trotzdem ganz schön spannend war es, als die Bauarbeiten für unser neues Klettergerüst begonnen hatten. Zuvor mussten wir leider einen unserer Hügel an welchem eine Brücke und eine Röhre zum durchkrabbeln angeschlossen war wegen vieler sicherheitsrelevanter Mängel abtragen lassen. Die Firma ,,Naturholzdesign am Niederrhein,, hatte sich gemeinsam mit uns im Vorfeld bereits viele Gedanken zur Neugestaltung des Außengeländes gemacht und so verwirklichte Sie die Planung eines Rutschen- Turms mit großer Sandfläche drumherum.
>>hier weiterlesen

10.11.2017
Martinszüge in der Pfarrei St. Josef
„Durch die Straßen auf und nieder leuchten die Laternen wieder.“ Das Martinsfest ist ein Höhepunkt in der dunkler werdenden Jahreszeit und Martinszüge sind die friedliche Demonstrationen „Sie tragen mit dem Licht und ihren Liedern die gute Tat des Heiligen in die Welt“. Mit der Mantelteilung hat der Heilige Martin ein vorbildhaftes Zeichen der Nächstenliebe gesetzt, in dem er einem anderen Menschen half und ihm die Hälfte seines Mantels gab. Daran denken wir, wenn wir das Martinsfest am 11. November feiern. Eingeladen zu den Martinszügen sind Familien, Bekannte und Freunde...
>>alle Martinszüge im Überblick

10.11.2017
Martinsliedersingen in der „Kleinen Oase“
Am Montag, 6.11.2017, hatten wir die Mitglieder des „Cafe Bullerbü“ zu besuch. Wir begannen mit einer großen Liederrunde, in der auch die Mantelteilung vorgespielt wurde. Außerdem führten die Kinder ein Fingerspiel vor und die Martinslegende wurde mit Klangstäben begleitet. Anschließend ließen wir den gemütlichen Nachmittag mit Kaffee, Kakao und Kuchen ausklingen. Es war wieder eine schöne Aktion, die wir sicherlich im nächsten Jahr wiederholen werden.


01.11.2017
Kinderkirche St. Josef
Wir feiern Wortgottesdienst zum Thema: „Ob groß, ob klein: Alle sind in Gottes Reich eingeladen!“ in der Kirche St. Josef, Königstr. 1, am Sonntag, den 15. Oktober 2017, um 10:15 Uhr. Für Kinder von 0-6, ihren Mütter, Väter, Großeltern und allen, die Spaß daran haben, mit den Kleinen auf kindgerechte Weise Gottesdienst zu feiern.
Weitere Infos:
Andrea van Huet, Pastoralreferentin, Tel.: 9117-34;
Yvonne Evers, Tel.: 42240

16.10.2017
Literarischer Rezitationsabend in der Bücherkiste
„Karten lesen“ – Sprachspielerische Verirrungen in alle Himmelrichtungen. Unter dieser Überschrift wird am Dienstag, den 17. Oktober 2017, in der Bücherkiste der Grundschule am Niersenberg in Kamp-Lintfort ein literarischer Rezitationsabend der eigenwilligen Art geboten: aus Kartenblättern werden Sprachstücke. Harald Münzner wird an diesem Abend Karten als Buchstabenberge und Wortverortungen erkunden. Eine Kulturgeschichte der Kartographie wird nicht erzählt, kurze Prosatexte und Gedichte zählen jedoch zum unterhaltsamen Programm. „Umwege sind fest eingeplant“, verspricht der Vortragende. Die Lesung beginnt um 19.30 Uhr; der Eintritt ist frei.
>>Plakat

07.10.2017
Erntedankfest auf dem Hoogenhof
Das Erntedankfest ist eine christliche Tradition, bei dem nach der Ernte im Herbst Gott für die Gaben gedankt wird. Die Kirche feiert das Erntedankfest seit dem 3.Jahrhundert.
Am heutigen Samstag, 7.Oktober, feiert die Pfarrei St. Josef um 15.00 Uhr das Fest mit einem Familiengottesdienst in der Reithalle am Hoogenhof und anschließendem Beisammensein bei Kaffee und Kuchen und weiteren Speiseangeboten in der Reithalle am Hoogenhof.

>>Weitere Infos hier

25.07.2017
Es war einmal…
So beginnen meistens Märchen. Unter dem Motto "Märchen" hat in der vergangenen Woche der dreiwöhige Ferienspaß 2017 in der KOT Gestfeld begonnen. Über 70 Kinder mit ihren Betreuerinnen und Betreuern nehmen daran teil. In der ersten Woche wurden bereits neue Freundschaften unter den Kindern geschlossen. Es wurden Märchen erzählt und das "Okidoki Kinderland" erkundet. Also jede Menge Spaß und Abswechslung für die Kinder, die sich das Betreuerteam um Therese Pieczyk und Lea Pasch ausgedacht haben...
>>Bericht der ersten Woche
>>KOT Gestfeld

23.06.2017
Trödeln, Tanzen, Spielen, Genießen
Stadtteilfest im Gestfeld
Am 24. Juni ist es wieder so weit, "Der Runde Tisch Gestfeld" lädt zum bunten Stadtteilfest ein. Trödeln, tanzen, kegeln, Kulinarisches, Sportangebote, eine Hüpfburg und vieles mehr – ein unterhaltsames Programm für alle Altersklassen hat der Runde Tisch Gestfeld für sein Stadtteilfest zusammengestellt. Los geht es ab 15.00 Uhr auf dem Schulgelände an der Sudermannstrasse in Kamp-Lintfort.

23.05.2017
Erste Hilfe mit "Ritter Malte"
In der Kleinen Oase war am heutigen Dienstag, (23.05.) "Ritter Malte" von den Maltesern zu Besuch. Die Maxi-Kinder hatten unter der Leitung von Frau Reulen einen „Erste-Hilfe-Kurs“ Gemeinsam mit den Kindern überlegte er, wann und wie die Kinder schon einmal Jemanden geholfen haben. Viele Beispiele fielen den Kindern ein, vom Taschentuch aufheben, bis zum Trösten. Die Kinder stellten unter Beweis, dass sie alle gerne Anderen helfen.
>>hier weiterlesen

23.05.2017
Endspurt
„Musik inklusive“ in den letzten Proben vor den Auftritten. „Die Zeit rennt, nicht quatschen, singen!“ Monique Bleeck, Chorleiterin feuert die Sänger und Sängerinnen an. Acht Lieder sind schon im Repertoire für die nächsten Auftritte. Zwei sollen noch dazu kommen. Auf der „Sommertour“ ist "musik-inklusive"am 11. Juni beim Jubiläumsfest der Malteser in Moers dabei und freuen sich sehr auf ihren Auftritt, denn die Malteser erledigen für die nicht mobilen Mitglieder des Chores den Fahrdienst zu den Proben und Auftritten...
>>hier weiterlesen

16.05.2017
Spaß im Schilderwald
Im Rahmen der Projektwoche „Fit im Straßenverkehr“ fand am vergangenen Donnerstag der Aktionstag „Spaß im Schilderwald“ statt. 69 Maxikinder mit ihren Erzieherinnen machten sich von der jeweiligen Kita auf den Weg zum Kloster Kamp. Unterwegs haben die Kinder mit viel Spaß an einzelnen Stationen Aufgaben erfüllt. Nach dem Mittagessen gab es ein Mitmachkonzert mit dem Liedermacher Ludger Edelkötter im Rokokosaal des Klosters...
>>hier weiterlesen

11.05.2017
Aktionstag des Familienzentrums St. Josef
Vorschulkinder, sogenannte "Maxi-Kinder", die nach den Sommerferien die Schule besuchen werden, waren am Dienstag, (9. Mai) mit ihren Familien zum Aktionstag eingeladen. Zusammen erlebten sie an der KOT Gestfeld einen informativen Tag zum Thema: "Kinder im Straßenverkehr. Die Kreisverkehrswacht und Kreispolizei haben mit praktischen und kindgerechten Aktionen auf Gefahren im Straßenverkehr aufmerksam gemacht...
>>Lesen Sie hier weiter
>>Familienzentrum st. Josef

02.05.2017
„Kinder im Straßenverkehr“
Im Sommer werden unsere "Maxi-Kinder" sich im Straßenverkehr selbständiger bewegen. Für das Familienzentrum St. Josef ein Grund, die Kinder gut auf diese neue Situation vor zu bereiten. In diesem Jahr mit dem Angebot einer großen „Verkehrs-Sicherheits-Woche für Kinder“, zu der auch die Eltern am Dienstag, 09. Mai eingeladen sind. In Kooperation mit der Kreis- Verkehrswacht-Wesel und der Polizei gibt es interessante Aktionen für Kinder und Eltern.
>>Einladung und Programm

23.04.2017
Vater-Kind-Tag in der Kita St.Barbara
Die Kinder der Kita konnten es kaum erwarten, dass es endlich Samstag (22.04.) wird und die Väter mit ihnen mal wieder einen langen Vormittag in der Kita verbringen. Viele Väter nahmen das Angebot an und so wurde der Geräuschpegel am fühen Vormittag immer höher. Väter und Kinder nahmen alle Räume der Kita in „Beschlag“.Es wurde in Gruppen an Tischen und auf Teppichen gespielt, gebaut, geturnt und gebastelt.
>>hier weiterlesen

19.04.2017
Osterbesuch in der Kita St. Paulus
Ostereier suchen in der Kita St. Paulus
Schon mehr als Tradition hat das Ostereier suchen in der Kita St. Paulus gemeinsam mit den Gästen der Tagespflegegruppe St. Paulus. „Alt und Jung“ hatten wieder gemeinsam viel Spaß beim Suchen der bunten Eier. Im Anschluss wurde noch getanzt und eine Geschichte gelesen.
>>Fotostrecke hier ansehen

14.04.2017
Viele junge Familien beim Familiengottesdienst
Viele junge Familien haben in diesem Jahr den Familiengottesdienst am Palmsonntag in der Josefkirche mitgefeiert. Die Feier begann vor dem Haus der Familie. Dabei zeigten Kinder und Eltern stolz ihre bunt geschmückten Palmstöcke, die sie in der Woche vorher in den Kinderatgeseinrichtungen oder zuhause angefertigt haben. Nach der Segnung der Palmzweige zog man gemeinsam in einer feierlichen Prozession in die gutgefüllte Josefkirche.
>>Fotostrecke hier ansehen

14.04.2017
Gründonnerstag in der Kita. St. Paulus
Aufmerksam lauschen die Kinder der Kita St.Paulus der Jesus Geschichte zu Tod und Auferstehung. Sie sitzen zusammen am Tisch, um das selbstgebackene Brot zu teilen und zu essen - wie Jesus mit seinen Jüngern beim letzten Abendmahl. Die Kinder sind betroffen und auch traurig das Jesus verraten wurde und am Kreuz gestorben ist. Doch für die Zeit bis zum Auferstehungsfest hatte ein Kind eine gute Idee: "Eine unserer Kindergartenfrauen könnte solange Jesus sein!!!" Wir wünschen allen ein frohes Osterfest

30.03.2017
Gründungsversammlung
Wir gründen den „Förderverein des Familienzentrums im Verbund St. Josef“ und laden herzlich zur Gründungsversammlung ein.
Donnerstag, 06. April 2017 um 19.00 Uhr
im Gemeindehaus/KOT im Gestfeld - Rundstr. 114
Weitere Infos hier:
>>Einladung zur Versammlung
>>Familienzentrum St. Josef

20.03.2017
RUND UMS KIND
Unter diesem Motto hat der Elternbeirat der Kita St. Barbara am vergangenen Samstag einem Trödelmarkt im Pfarrheim St. Barbara organisiert. Zeiteinsatz und Engagement des Elternbeirates und der Erzieherinnen der Kita haben sich gelohnt, denn der Markt wurde gut angenommen.
>>zum Artikel

16.03.2017
Der Ton macht die Musik
„Musik inklusive“ startet eine neue Projektphase für Auftritte im Rahmen einer „Sommer-Tournee“. Die Proben beginnen am 21. März 2017 um 18.00 bis 19.15 Uhr im Saal der KOT im Gestfeld - Rundstraße 114. Das Ganze ist natürlich barrierefrei!
>>weitere Infos

11.03.2017
„Die schlauen Füchse“
der Kita St. Josef haben am Mittwoch, den 08.03.2017 die Volksbank besucht. Frau Nadine Bölinger und das Maskottchen SAM sind mit uns auf Entdeckungstour gegangen. Sie zeigten den Kindern, wie ein Geldautomat, Kontoauszugsdrucker und vieles mehr funktioniert.
>>zum Artikel

08.03.2017
Frühling für Jung und Alt
Wir locken den Frühling. Bewohner des Don-Bosco Haus, Kinder aus der Kita St.Marien und deren Großeltern trafen sich zum Frühlingsbasteln in der Begegnungsstätte 50plus. Jung und Alt konnten nach ihren Möglichkeiten aktiv werden. Es wurde aufgemalt und ausgeschnitten, erzählt und gelacht.
>>Lesen Sie hier weiter

02.03.2017
Aschermittwoch in den Kitas
Kitas sind "Lebensorte des Glaubens". Biblische Geschichten, christliche Riten und Symbole werden in den regelmäßig stattfindenden Morgenlobfeiern in kindgerechter Weise vermittelt. Der Aschermittwoch mit dem Aschekreuz auf der Stirn ist ein eindrucksvolles Zeichen auch für Kinder
>>hier weiterlesen

02.03.2017
Karnevalistischer Nachschlag
Auch die „älteren Semester“ haben fröhlich Karneval gefeiert. Begonnen hat es im Café-Bullerbü im Gemeindehaus Gestfeld und den Abschluss machte die Karnevalsfeier am Veilchendienstag mit den Kindern der Kita St. Marien in der Begegnungsstätte 50plus.
>>hier weiterlesen

21.02.2017
„Ein volles Haus“
gab es am vergangenen Sonntag bei der Kinderkirche. Zahlreiche kleine und große Besucher unseres Wortgottesdienstes konnten erleben, warum Regeln im Leben wichtig sind und warum Gott uns die 10 Gebote gegeben hat. Über die rege Teilnahme haben wir uns sehr gefreut.
>>hier weiterlesen

05.02.2017
Kleine Experimente
Die Kita St. Josef hatte zum „Oma-Opa Forschertag“ eingeladen.Zzahlreich sind sie dann auch gekommen, die „Omas und Opas“ und Kinder aus den anderen Kita-Einrichtungen des Familienzentrums St. Josef, um an diesem Nachmittag gemeinsam zu forschen ...
>>hier weiterlesen

30.01.2017
erforschen und entdecken
Jeden Tag entdecken unsere Kinder etwas Neues in der Welt. Erzieherinnen unter-stützen sie dabei und sehen sich in der Rolle der Begleiterin, Impulsgeberin, Zuhörerin, Beraterin und Lernpartnerin. So wurde die Kita St. Marien an einem Tag zum "Haus der Kleinen Forscher"
>>hier weiterlesen!

27.01.2017
„Meine Stadt“
Maxikinder der „Kleinen Oase“ besuchten den Lehrstollen des ehemaligen Bergwerks West. Bei der kindgerechten Führung durch ehemalige Bergleute, durften die Kinder mit dem Pickhammer „Kohle machen“. Sie wurden mit einem Schleifkorb transportiert und konnten in einen nachgebildeten Flöz krabbeln. Am Ende gab es ein Stück Kohle, das stolz in der Kita präsentiert wurde.

18.01.2017
Treffs, Kurse, Aktionen...
Der aktuelle Flyer des Familienzentrums mit einer Angebotsübersicht für die kommenden Monate (Januar bis Juni 2017) ist erschienen. Der Flyer ist in den Kitas des Familienzentrums erhältlich und steht auch hier zum Download zur Verfügung.
>>Flyer hier downloaden!

25.12.2016
Krippenspiel
Wie haben sich die Kinder in den Kitas auf das Weihnachtsfest eingestimmt? Das zeigen u.a. Bilder des Familienzentrums - Kita St. Josef. Drei Tage vor Heiligabend haben Kinder im Rahmen einer kleinen Andacht in der Josefkirche ein Krippenspiel aufgeführt, bei dem auch die Eltern teilgenommen haben.
>>Bildbericht

24.12.2016
Ihr Kinderlein, kommet
Von irgendwo her erklingt Kinderlachen, das Telefon klingelt, an der Tür klopft eine Kollegin an. Manuela Kempkes wird es nie zu viel. Ihre Türe steht immer offen für die Kollegen, für Eltern und natürlich für die Kinder. "Ich bin gar nicht der Typ, der in Ruhe seinen Stapel Akten abarbeiten will.
>>zum Artikel in rp-online

20.12.2016
Das Märchen vom Sterntaler
Am Montag vor dem Heiligen Abend trafen sich Kinder und Eltern mit Herrn Mang, der das Märchen vom Sterntaler vortrug. nach gemeinsamen Singen wurde es dann recht kreativ. Eltern und Kindern malten gemeinsam, Szenen von dem, was sie gehört hatten.
>>hier weiterlesen

15.12.2016
Die rollende Waldschule
Jedes Jahr besucht uns die rollende Waldschule der Kreisjägerschaft Wesel. Unsere zukünftigen Schulkinder haben sich besonders gefreut und sich den Gruppennamen „Die schlauen Füchse“, gegeben, Da war es nicht verwunderlich, dass sie sich besonders für ihr Lieblingstier den Fuchs interessierten.
>>hier weiterlesen

09.12.2016
Adventsfenster
Die Kita St. Paulus lud Kinder, Eltern und weitere Gäste zum traditionellen Adventsfenster ein. Es wurde das Fenster mit der Nr.8 geöffnet. Alle stimmten sich miteinander durch Lieder eine Erzähl-theatergeschichte auf die Adventszeit ein. Im Anschluss gab es wie immer Glühwein. Kinderpunsch und Plätzchen. Und wie immer war es eine schöne Begegnung.

07.12.2016
Nikolaus zu Besuch
Mit der Mitra auf dem Kopf und dem Bischofsstab in der Hand wurde er in den Kita-Einrichtungen empfangen, der verkleidete Mann, der an den Nikolaus erinnert. Die Geschichten um den Heiligen sind bekannt, der von seinem Reichtum Bedürftigen abgegeben hat und Armen- und Waisenhäuser bauen ließ. Er wird als Schutzpatron der Kinder, Bäcker und Seeleute verehrt.
>>Nikolausfeiern in den Kitas

07.12.2016
Kreative "Maxi-Kinder"
Die Maxi-Kinder der „Kleinen Oase“ schmückten in diesem Jahr die Weihnachtsbäume auf dem Nikolausmarkt. Jedes Kind suchte eine schöne Stelle für seine selbstgestalteten Schmuckstücke. Nach getaner Arbeit gab es ein Milchbrötchen und eine Freifahrt auf dem Karussell.

28.11.2016
Punsch, Tee, Adventliches...
Erstmalig waren Eltern und Erzieherinnen der Kita St. Josef mit einer Hütte auf dem Barbaramarkt an der Marienkirche vertreten. Dort boten sie selbstgemachte Tees, Kinderpunsch, Gebäck und Adventsgestecke an. Susanne Schüren, Leiterin der Einrichtung, freute sich über das Engagement in ihrer Einrichtung.

22.11.2016
Lampenfieber
Die Anspannung wächst beim Projektchor „Musik inklusive“ nach der Generalprobe und vor dem Auftritt beim Barbaramarkt am Freitagabend 25.11. um 18.30 Uhr. Alle freuen sich, wenn der Chor von Engeln, Wundern und der Weihnachtszeit weltweit singen wird.
>>hier weiterlesen

14.11.2016
Sternekoch in der Kita
Herr Labudda, ein Sternekoch aus dem Parkhotel Niederrhein Kamp-Lintfort, hat Erfahrungen im „Kochen mit Kindern“. Vor einigen Tagen hat er mit den Maxikindern gekocht. Aus dem nahegelegenen Don-Bosco-Haus wurden ältere Bewohnerinnen zum Mittagessen eingeladen.
>>Artikel lesen

14.11.2016
Furkan hatte die Idee
Während des Morgentreffs In der Gruppe überlegten Kinder und Erzieherin, wie sie geschenkte Stoffreste verwendet werden könnten. Ein Teil sollte auf jeden Fall in das Atelier in die Stoffkiste gebracht werden. Diese verwenden die Kinder für die unterschiedlichsten Kreationen. Doch Furkan hatte eine besondere Idee!
>>Artikel lesen

11.11.2016
Mantel, Schwert, Laternen...
Kinder mit hell erleuchteten und bunten Laternen ziehen durch die Straßen. An der Spitze ein Mann auf einem Pferd, als römischer Soldat verkleidet. Mit dem Schwert teilt er seinen Mantel für einen frierenden Bettler. Diese Tat ist ein bleibendes gutes Beispiel der Nächsten-liebe - ein Werk der Barmherzigkeit...
>>hier weiterlesen

03.11.2016
Themenreihe in den Kitas
In der Themenreihe "Fit für die Schule", die das Familienzentrum für Eltern anbietet, deren Kinder das letzte Jahr die Tageseinrichtungen besuchen, fand in der Kita St. Barbara die Veranstaltung „ Schulreif – auch für die große Pause?“ statt.
>>hier weiterlesen

31.10.2016
Taschenlampen-Wanderung
Ein Hauch von Halloween war bei der Taschenlampen-Wanderung am vergangenen Freitagabend auf dem Oermter-Berg zu spüren, die das Familienzentrum St. Josef veranstaltet hatte. 120 Kinder mit Müttern, Vätern und Erzieherinnenwaren dabei...
>>hier weiterlesen

27.10.2016
Kita - Schwimmprojekt
In den Herbstferien fand das Schwimm-projekt des Familienzentrums St.Josef mit dem Kooperationspartner DLRG Ortsgruppe Moers - Rheinkamp statt. Begleitet von Erzieherinnen der Kita St. Marien, Betreuern der DLRG und unterstützenden Eltern fuhr man täglich in das Panoramabad Pappelsee...
>>hier weiterlesen

15.10.2016
1.500 € für Musik-Inklusive
ersteigerte Yvonne Willicks in der im WDR ausgestrahlten Sendung "Tausch-Duell". "Diesen Betrag kann der Chor gut ge-brauchen", sagt Susanne Hausmann, Verbundleiterin des Familienzentrums St. Josef. "Damit werden die Fahrtkosten der Chormitglieder finanziert, die ein Handicap haben."
>>Link zum Tausch-Duell

10.10.2016
Spannende Chorprobe
Wie tauscht man etwas ganz Kleines in etwas richtig Großes? Thorsten Schorn tritt gegen Yvonne Willicks an. In der neuen Sendung „Das Tausch-Duell“ geben beide alles für einen guten Zweck. Yvonne Willicks möchte für Musik-Inklusive spenden. Ob das klappt? Das sehen Sie am Freitag, 14.10.2016 um 21.00 Uhr im WDR-Fernsehen
>>hier weiterlesen

15.09.2016
Re-Zertifizierung geschafft
In insgesamt 60 Basis- und Aufbau-leistungen wurde dem Familienzentrum St. Josef durch das Land NRW wieder eine außerordentliche Leistungsvielfalt bescheinigt. An dem Erfolg beteiligt sind neben den fünf Kindertagesstätten auch die vielen Kooperationspartner, die mit ihrerKompetenz und ihrem Einsatz die Bandbreite an Beratung und Angeboten für Familien erst möglich machen.

11.09.2016
Mit dem Segen Gottes
"Klein und Groß" feierten (Freitag, 02.09) in der Kita St Paulus zum Start in das Kindergartenjahr ein Morgenlob . Unter dem Thema "Wir sind die Kleinen in der Gemeinde" wurden Lieder gesungen, eine Geschichte gehört, Bitten und Wünsche vorgetragen und der Segen Gottes für das gemeinsame Kitajahr erbeten.
>>hier geht es weiter!

04.09.2016
Jung und Alt begegnen sich
Die Kita St. Marien des Familienzentrums St. Josef hatte mal wieder zum „Gene-rationen-Treff“ eingeladen. Bewohner aus dem Sozialraum der Altsiedlung und Besucher der Begegnungstätte 50 Plus Don-Bosco-Haus trafen sich mit einigen Kindern der Kita St. Marien.
>>Artikel lesen

02.09.2016
40 Jahre im Dienst
Wir danken Frau Preußner für ihren persönlichen Einsatz, mit dem sie für die Kirchengemeinde in der Kita St. Paulus und im Familienzentrum St. Josef all die Jahre tätig gewesen ist. „Seit 40 Jahren gehe ich hier schon durch diese Tür. Ich kann es selber kaum glauben“ berichtet Fr. Preußner den Gästen.
>>zum Artikel

09.07.2016
"Abenteuer Ketteler-Hof"
Am Freitag, den 01.07.2016 war es endlich soweit: Die Maxikinder der Kita“ St.Marien“ und der „Kleinen Oase“ machten sich gemeinsam auf den Weg zum Ketteler Hof. Das Wetter spielte auch mit, denn trotz des vielen Regens der vergangen Tage hatten wir Glück und konnten den Tag so richtig genießen.
>>...zum Bericht

01.07.2016
Maxi-Kinder unterwegs
Seit vielen Jahren ist der heiß geliebte Abschluss der Maxi-Kinder in der Kita St. Paulus die „Schulkinder-Wunschwoche“. In der Woche vor dem obligatorischen „Rausschmiss“ aus der Kita, wird das ausgeführt, was die Kinder geplant, ge-wünscht und durch die Projekte kennen-gelernt haben. Mit Rucksack und viel guter Laune wurde sie ein tolles Highlight.
>>...und hier der Bericht!

21.06.2016
Dabei sein ist alles
Die „Jolinchen" Sommerolympiade der Verbundeinrichtung St.Marien des Familienzentrums St. Josef war wie jedes Jahr ein voller Erfolg. Für mehr als 90 Kinder, Nachbarn, Großeltern und Interessierte wurde der ehemalige Kirchplatz St.Marien zum Sportplatz umfunktioniert...
>>hier weiterlesen

21.06.2016
"Kinder - Kunst - Kohle"
Im April begann das Projekt "Kinder - Kunst - Kohle" mit unseren Maxikindern in der Kita St. Marien. Gefördert wurde das Projekt von der Stadt Kamp-Lintfort, die es in allen Kamp-Lintforter Kitas mit dem Einsatz einer Kunstpädagogin finanziell unterstützt.
>>hier weiterlesen!

21.06.2016
Kram, Kitsch, Kunst, Krempel
und eine große Tombola lockten "Alt und Jung“ Ende April in die Kita St. Paulus. Kaffee, gespendeter Kuchen und andere Leckereien luden zu vielen guten Begeg-nungen ein. Manches "Schnäppchen" wurde gemacht und für die „Neuge-staltung“ der Außenanlage der Kita blieb auch etwas übrig.
>>Fotos vom Trödelmarkt

31.05.2016
Marcus ist jetzt mobil!
Gemeinsam mit Eltern und Geschwister Fahrradtouren in die nähere Umgebung zu unternehmen, davon konnte Marcus lange Zeit nur träumen. Dieser Traum ist nun durch ein Netzwerk von engaierten Menschen in Erfüllung gegangen.
>>hier weiterlesen

19.04.2016
Hände, die halten...
Gott hält dich fest in seiner Hand! Zu diesem Thema feierten Kinder und Eltern einen Wortgottesdienst in der Kinderkirche. Es wurde überlegt, was wir alles tagtäglich mit unseren Händen machen: Waschen, Essen, Streicheln, Schuhe zubinden, Duplo bauen und vieles mehr fiel Kindern und Eltern ein. Schön, wenn jemand da ist, der uns hält, wenn es uns nicht so gut geht. Gottes Hände sind so groß, dass er alle in seiner Hand halten kann, z.B., wenn Menschen sich allein fühlen, Angst haben, traurig sind...


16.04.2016
Generationen-Treff
In der Begegnungsstätte 50 plus trafen sich Kinder der Familienzentren St. Josef und der städtischen Einrichtung Wirbel-wind mit älteren Bewohnern des Don-Bosco-Hauses und aus dem Sozialraum zum gemeinsamen Spiel und hatten dabei viel Freude...
>>Lesen Sie hier weiter

12.03.2016
Märchen für Jung und Alt
„Wie gut dass niemand weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß.“ Das bekannte Grimmsche Märchen wurde in spannender Weise von Herrn Mank erzählt, der nicht nur die Kinder der Kita beeindruckte, sondern auch die Seniorinnen und Senioren der Begegnungsstätte 50plus ...
>>hier weiterlesen

08.03.2016
Spurensuche im Wald
Die "Rollende Waldschule" besuchte MAXI- und MIDI-Kinder, die zunächsten Tiere des Waldes kennenlernten und am nächsten Tag mit Jäger und Förster in den Kamper-Wald auf Spurensuche gingen. Die gesammelten Wald-Unikate fanden in einem dekorierten Schukarton einen sichern Platz.
>>Fotos

03.12.2015
Zeichen des Himmels
leuchtende Sterne...
So klang es Mittwochabend in der Kita St. Paulus beim offenen Adventsfenster. Zahlreiche Besucher stimmten sich auf den Advent ein - bei Gesang, Geschichten hören und durch nette Begegnungen. Selbstgebastelte Sterne, Gebäck und Punsch machten den Abend zu einer Sternstunde in der vorweihnachtlichen Zeit.

01.12.2015
"Gott zieht mit ein!"
Auch Weihbischof Wilfried Theising freute sich über den gelungenen Umbau der Kirche. Er erinnerte an die Bedeutung des Advents: "Gott kommt, er wird Mensch und er hat angefangen wie wir alle: als Kind." Gott sei immer in dem neuen Kindergarten dabei. "Er zieht mit ein".
>>hier weiterlesen

14.11.2015
Gottesdienst - Martinszüge
Heute feiern wir das Fest des Heiligen Martins. Seine gute Tat der Mantelteilung, bringt noch immer viele Kinder und Erwachsene in Bewegung und hat eine lange und gute Tradition. Die vielen Martinszüge in Kamp-Lintfort und der Region sind dafür ein Zeichen. Zu den Martinszügen in laden wir herzlich ein!

06.11.2015
Herzliche Einladung
Die KINDERBÜCHER-KISTE lädt zur Buchausstellung in Kooperation mit der Buchhandlung am Rathaus ein, am Sonntag, 8.11.2015 von 15 bis 18 Uhr im Pavillion der Grundschule am Niersen-berg-Fasanenstraße. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt!
>>Plakat

23.10.2015
"Opferfest" in der Kita
Begegung der Religionen
Es hat schon eine lange Tradition in der Kita St.Marien, christliche und muslimische Feste gemeinsam zu feiern. So lernen alle Beteiligten den Glauben anderer Religionen kennen und entdecken dabei überraschender Weise auch gemeinsames.
>>hier weiterlesen

20.10.2015
"Neues Zuhause"
"Nun sind wir wirklich schon ein Jahr hier in unserem neuen Zuhause" bedankte sich das Team des "Café Bullerbü" bei Susanne Hausmann. Jeden Montag trifft sich die große Schar Seniorinnen zu Kaffee und Kuchen, Klatsch und Tratsch und nicht zu vergessen: zum Spiel im Gemeindehaus Gestfeld.

11.10.2015
Gelungenes Fest
Beste Laune beim Erntedankfest der Kirchengemeinde St. Josef. Große und kleine Gäste hatten sichtlich viel Freude. Für die Kinder war Stroh als Sitzge-legenheit ausgebreitet worden. Ihnen fällt eine Menge ein, bei einer solch außergewöhnlichen Spielwiese...
>>hier weiterlesen

09.10.2015
Landesgartenschau 2020
Väter und Kinder aus der Kita St. Barbara haben alles gegeben, um einen wunderschönen Liegesessel für die Bewerbung zur LAGA2020 zu gestalten. Das Resultat kann sich sehen lassen. Der Originalstuhl kann am Tag der Kommisionsbesichtigung 20.10.2015 bewundert werden.

08.10.2015
Zum Thema „Herbstzauber“
trafen sich Mitarbeiterinnen und Freunde des Familienzentrums nach Feierabend. In entspannter Atmosphäre entstanden herbstlich bepflanzte Holzkisten.„Eine tolle Idee für den Start in den Feierabend“, darüber waren sich alle einig. Wir danken der Friedhofsgärtnerei Schmitz, die eingeladen hatte.

27.09.2015
…ein Fest der Begegnung
Um die 250 Menschen verschiedenster Nationen, besuchten bei schönem Wetter das Kinder- und Familienfest am Samstag auf der Wiese am Josef-Jeurgens-Haus. Mit ihren Eltern waren auch zahlreiche Kinder dabei, die viel Freude hatten unbeschwert mit anderen Kindern zu spielen...
>>Bildbericht vom Fest

13.09.2015
„Eine Zeitung lesen“
ein sprachspielerischer Vorlese-Abend in der „Bücherkiste“ an der Grundschule am Niersenberg, Mittwoch, 16. 9. 2015. Harald Münzner liest nicht aus neuen Büchern, sondern aus einer Monate alten Zeitung. Beginn: 19.30 Uhr - Eintritt frei.
>>Plakat

28.08.2015
„Zweigstelle“
Wegen der steigenden Nachfrage wurden im ehemaligen Gebäude der Kita St. Marien zwei Gruppen eingerichtet. Die Kinderzahlen sind durch Zuzüge kurzfristig gestiegen. Die Stadt hat das Gebäude gekauft und es für zwei Gruppen hergerichtet.
>>Lesen Sie hier weiter

21.08.2015
Veranstaltungen - Termine
Das neue Programm des Familienzentrums für die Monate September und Oktober 2015 erscheint in diesen Tagen. Es bietet interkulturelle, inklusive Angebote für Jung und Alt. Schauen sie mal rein, ob auch für Sie etwas dabei ist.
>>Programm - hier ansehen

05.08.2015
„Sie lebe hoch!“
Einen Grund zu feiern gab es in der Kita St. Barbara. Einrichtungsleiterin Frau Annegret Lohmann feierte 40jähriges Dienstjubiläum. Zu den Gratulanten gehörten neben den singenden Kita-Kindern, das Erzieherinnen-Team und die Verbundleitung Fr. Hausmann. Wir danken Frau Lohmann für ihren persönlichen Einsatz, mit dem sie für die Kirchengemeinde all die Jahre tätig ist.

25.07.2015
...mitten im Leben
Nah dran, in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Familien im Sozialraum und immer entlang dem Bedarf von Familien, Eltern und Kindern vor Ort plant das Familien-zentrum St. Josef sein Angebot. Möchten Sie mehr erfahren, dann lesen Sie doch unsere aktuellen Berichte. .
>>hier weiterlesen

03.07.2015
Gleichgültigkeit
gegenüber Kinderarmut
Kardinal Woelki ist verärgert über die Gleichgültigkeit, mit der die Deutschen nach seiner Ansicht der Kinderarmut gegenüber stehen. Eine gerade veröffentlichte Studie der Bertelsmann Stiftung sei längst wieder vergessen, obwohl sie dramatische Zahlen aufweise.

14.06.2015
… der Countdown läuft!
Die Anspannung steigt nur noch die Generalprobe und dann steht der Projekt Chor auf der Bühne beim ökumenischen Gemeindefest im Niersenbruch. Fleißige Proben, viel Spaß und auch erwünschte falsche Töne
>>hier weiterlesen

13.06.2015
Raum schaffen
für die Erfahrung von Gott
Herzliche Einladung zur Mitfeier
am Sonntag, 14.Juni 2015
um 11.00 Uhr in der Josefkirche.
Wir bitten um Beachtung!
Die Hl. Messe um 09.45 Uhr entfällt!
>>Info Familiengottesdienst

16.05.2015
Offene Angebote
des Familienzentrums St. Josef
Unsere aktuellen offenen Angebote und Veranstaltungen ür die Monate Mai und Juni 2015 können Sie hier als Übersicht downloaden.
>>Veranstaltungs-Bausteine

13.05.2015
Maxis im Kräutergarten
Zu einem besonderen Ausflug fuhren die "Maxis" und Erzieherinnen der Kindertageseienrichtung St. Josef mit dem Linienbus zum Kloster Kamp, wo sie von Frau Merkamp (Kräuterlandfrau und -pädagogin) schon im Kräutergarten des Klosters erwartet wurden....
>>hier weiterlesen

28.04.2015
Kindliche Entwicklung
Infoabend ím Familienzentrum
Kinderarzt Dr. Stefan Dreher stellte sehr anschaulich die Meilensteine der kindlichen Entwicklung vor und erläuterte Ablauf, Inhalt und praktische Untersuchungsformen, die er u.a. für die Früherkennungsuntersuchungen nutzt.
>>hier weiterlesen

21.04.2015
Gute Chancen von Anfang an!
Ein Kind aufwachsen zu sehen und zu begleiten, bringt neben Freude und Glück auch Unsicherheiten. Kinderarzt Dr. med. Dreher wird an dem Informationsabend sowohl die Schwerpunkte jeder U-Untersuchung, wie auch die Entwicklungsschritte eines Kindes von Geburt bis zur Einschulung erläutern.
>>Weitere Info zur Veranstaltung

21.04.2015
"Wissen, wo's lang geht!"
"Wer nicht weiß was er will, darf sich nicht wundern dass es ganz anders wird, als er es gedacht hat." Damit dies nicht eintrifft, haben Leitungen und Mitarbeiterinnen Schwerpunkte und Ziele für das Familienzentrum St. Josef erarbeitet und diese beim Mitarbeiter-FORUM am 16.04.2015 vorgestellt...
>>hier weiterlesen

11.04.2015
Auf dem Rücken der Pferde
starteten Kinder der Kita St. Josef ein nicht alltägliches Projekt. In der Kita hörten sie zunächst Geschichten, schauten Bilderbücher und malten Bilder von Pferden. Richtig aufregend wurde es aber, als sie mit Eltern und Erzieherinnen eine Reitschule zu besuchten...
>>hier weiterlesen

11.04.2015
...im Dunkeln zurechtfinden
Kleine und große Detektive trafen sich an der „Kleinen Oase“ zur Detektiv-Prüfung. Die Kinder wussten schon, welche Voraussetzung man haben muss, um den Detektivausweis zu bekommen: ... leise sein, gut hören können und sich im Dunkeln zurecht finden.
>>hier weiterlesen

11.04.2015
Umwelt und Energie
Strom und Wasser sind für das Leben der Menschen wichtig. Um das deutlich zu machen und Kindern zu zeigen, sind Umwelt-Clowns im Einsatz. Ines Hansen ist ein solcher Umwelt-Clown und besucht die Kita Marien. Umwelt-Clowns kann man übrigens an der Schminke erkennen, denn sie haben eine grüne Mundumrandung.
>>hier weiterlesen

20.03.2015
Es geht wieder los!
Der Projektchor „Musik inklusive“ probt wieder jeden Dienstag, 18.00 -19.15 Uhr im Gemeindehaus Gestfeld. Am 21. Juni beim ökumenischen Fest im Niersenbruch und am 5. September im Caritas-Haus St. Hedwig sind Konzerte geplant. Kontakt: Susanne Hausmann Tel. 707314 oder email: hausmann-s@bistum-muenster.de

02.02.2015
Komm, bau ein Haus
das uns beschützt
Ein Lied, das in den Familiengottes-diensten in der Marienkirche früher freudig gesungen wurde. Da passte es ja gut, dass am heutigen "Maria Lichtmess-Tag", die Kinder mit großer Freude ins "lichterfüllte Haus" der neuen Kita in der Marienkirche einziehen konnten...
>>hier weiterlesen

31.01.2015
Wie sieht sie denn aus?
- die umgebaute Marienkirche!
Gespannt darauf sind nicht nur Kinder und Eltern, sondern auch viele interessierte Gemeindemitglieder. Am Montagmorgen ist es soweit, denn dann werden die Kinder in die neuen Räume einziehen. Aber noch ist einiges zu tun...
>>Einblicke - 30.u.31. Januar

31.01.2015
Mach mal Pause!
Kostbare Familienmomente
Oft geht´s turbulent zu: Kinder haben Ideen, ein Termin jagt den anderen, die Arbeit muss erledigt sein. Schön, mal innehalten zu können: die Augen schließen - eigene Gedanken kommen lassen - ruhig werden - neue Kraft schöpfen...
>>Faltblatt ansehen

27.01.2015
Beratungsangebote
...und vieles mehr!
Das Familienzentrum St. Josef mit seinen Einrichtungen bietet nicht nur ein umfangreiches Beratungsangebot, sondern auch andere interessante Veranstaltungen. "Wir öffnen unsere Räume zur Begegnung!", so die Leiterinnen der Einrichtungen.
>>Veranstaltungs-Bausteine

23.01.2015
Mahl-Zeit!
Verbindende Familienmomente
Frühstück, Mittagessen, Abendessen – gemeinsames Essen in der Familie kann verbinden: man kommt zusammen, genießt, tauscht sich aus,.. Das Essen prägt eine je eigene Familienkultur und kann bereichernd sein.
>>Faltblatt ansehen

20.01.2015
Danke!
Wertschätzende Momente
Gelegenheiten, "Danke" zu sagen, gibt es viele: für Selbstverständlichkeiten - kochen, sauber machen - oder andere Momente - das Kind hat einen KiTa-Platz bekommen, Opa hat Geburtstag, oder ein Streit endet versöhnlich.
>>Faltblatt anschauen

18.01.2015
Familiensonntag
Familie - ein Ort der Liebe und Geborgenheit. Aber auch der Auseinandersetzung, der Hektik und der Überforderung. Laut einer aktuellen Umfrage sind Familienalltag und Erziehung im 21. Jahrhundert auch ohne existentielle Probleme kein Kinderspiel.
>>hier weiterlesen

17.01.2015
Krank sein
Herausfordernde Momente
Wenn Kinder, Eltern oder Großeltern krank werden, kommt der eingespielte Familienalltag schnell an seine Grenzen. Nicht jede Krankheit ist gleich ernst. Aber jede hat ihre eigene Herausforderung und bedeutet Ausnahmezustand...
>>Faltblatt anschauen

14.01.2015
Sei gesegnet!
Ermutigende Familienmomente
Unser Kind verlässt am Morgen das Haus und ich streiche ihm noch einmal zärtlich durch das Haar. Der/die Partner/in bekommt einen Abschiedskuss mit auf den Weg... Das sind Segensmomente!
>>Faltblatt anschauen

02.01.2015
"Applaus, Applaus..."
„Musik inklusive“, der Projektchor, der behinderte und nicht behinderte Menschen durch die Musik zusammenführt, ist inzwischen schon sehr bekannt. Die WAZ berichtet in der heutigen Ausgabe über den Chor, der vor 2 Jahren erstmals aufgetreten ist...

  Seitenanfang
Terminvorschau
Pfarrei St. Josef
02.06.19 Sonntagsgespräche der KAB St. Marien
04.06.19 Reparaturcafé im cari-treff
11.06.19 "Film ab!"
15.06.19 "Trödelmarkt"
25.06.19 " Ambulante Pflege und wie sie gelingen kann"!
27.06.19 Sitzung des Pfarreirates
13.07.19 Ferienfreizeit Nienstedt bei Bad Münder
04.08.19 Sonntagsgespräche der KAB St. Marien
02.09.19 Sitzung des Pfarreirates
06.10.19 Sonntagsgespräche der KAB St. Marien

>> weitere Infos zu den Terminen
 

  Anschrift
Katholische
Kirchengemeinde
St. Josef
Königstr. 1
47475 Kamp-Lintfort
Tel.: 02842 - 91170
Fax: 02842 - 911717
Email
Homepage-Redaktion
Datenschutz
   
Kontakte
Priester-Notruf
  Pastoralteam
  Pfarreirat
  Kirchenvorstand
  Pfarrbüro
Gottesdienste
Gottesdienstzeiten
  Familiengottesdienste
  Kinder-Kirche
Pastoral - Seelsorge
Pastoralplan
Liturgie
  Sakramente
  Kinder und Jugend
  Familie
  Senioren
  Pfarr-Caritas
  Weltkirche
  Trauerpastoral
  Kircheneintritt
Gruppen
  Verbände
  Chöre
  Bruderschaften
Einrichtungen
Kirchen und Kapellen
  Friedhöfe - Kolumbarium
  Familienzentrum
  KOT Gestfeld
  Begegnungsstätte 50plus
  cari-treff
Veröffentlichungen
Wochenbrief
  Wort zur Woche
  Aktueller Pfarrbrief
Kooperationspartner
Caritasverband Moers-Xanten
Caritas-Haus St. Hedwig
Caritas-Seniorenzentrum St. Josef
  CWWN - Peter-Janßen-Haus
  Zentrum Kloster Kamp
  Haus der Familie
  St.Bernhard Hospital
  Malteser-Hilfsdienst
  Verein Fairer Handel
  Evgl. Kirche Lintfort
  Evgl. Kirche Hoerstgen
  Evgl.-Freik. Gemeinde
  Stadt Kamp-Lintfort