Kontakte Gottesdienste Pastoralbereiche Einrichtungen Verbände/Gruppen Veröffentlichungen
 Einrichtungen - Familienzentrum St. Josef - Aktuelle Informationen



15.12.2017
„Losbude“ ein Volltreffer
Große Freude bei den Mitgliedern des Fördervereins Familienzentrum im Verbund St. Josef. Auf dem Barbaramarkt konnten wir einen Erlös zur Unterstützung unseres Familienzentrums von 1.000 € verzeichnen. Den Erfolg verdanken wir den Mitgliedern rund um die Vorsitzende Alina Büsch, die sich auf die Suche nach Sponsoren gemacht haben, die die Hütte geschmückt und dekoriert haben und den Verkauf der Lose mit viel guter Laune an zwei Tagen geleistet haben. Natürlich bedanken wir uns besonders herzlich bei den Kamp-Lintforter Firmen, die uns mit Spenden für unsere Losbude bedacht haben.
>>hier weiterlesen

12.12.2017
„Merry Christmas and a happy New Year“
wünscht “Musik inklusive” allen Lesern, Fans und Freunden. Mit dem Auftritt auf dem Barbaramarkt endete das letzte Projekt für 2017, sagt Susanne Hausmann. Es war ein stimmungsvoller Abend vor einer tollen Kulisse. Viele begeisterte Zuhörer und Mitsänger und eine tolle Lichtershow konnten wir von der Bühne beobachten. Ein "Herzensmoment", als Tom und Olaf eine kleine Dankesrede gehalten und Monique, unserer Chorleiterin, einen kleinen Blumenstrauß überreicht haben. Ja, so sind sie, unsere großen Jungs – herzlich eben! Genießen wir alle die Adventszeit und freuen wir uns auf das bevorstehende Weihnachtsfest. Im Januar beginnt die Planung für das Sommer-Projekt 2018 und wer einen Auftritt von "Musik inklusive" wünscht, melde sich gerne bei Susanne Hausmann.

10.12.2017
Ende der Kinder-Bücher-Kiste!
Die Kinder-Bücher-Kiste (KBK) gibt es nicht mehr! Der Pavillon auf dem Schulhof der Grundschule am Niersenberg, in dem die KBK bisher untergebracht war, wird zur Mensa umgebaut. Leider gibt es hier keine Möglichkeit, dass die KBK weiter angeboten werden kann. Über viele Jahre war sie eine wichtige Anlaufstelle für Kinder, die kostenlos dort Bücher ausleihen konnten. Viele Kinder entdeckten, dass Bücher "gute Freunde" sein können. Die Ehrenamtlichen, die die KBK betrieben hatten, möchten nicht in einen angebotenen Kellerraum umziehen, weil sie Ort und Lage nicht für geeignet halten, um ihre konzeptionellen Überlegungen umsetzen zu können.

07.12.2017
Nikolaus in der „Kleinen Oase“
Viele Tage vor dem Fest des Heiligen Nikolaus hingen die Socken der Kinder in den Gruppenräumen. Doch am Morgen des Nikolaustages wunderten sich dann alle, dass die Socken verschwunden waren. „Wer war das und hat sie einfach mitgenommen?“ Nach einem gemütlichen Nikolausfrühstück trafen sich alle in der großen Halle, als es plötzlich an der Türe klopfte. Es war der "Bischof Nikolaus", der die gefüllten Socken wieder mitbrachte. Es wurde gesungen, Gedichte vorgetragen, Geschichten aus dem Leben des Hl. Nikolaus vorgelesen und das Rätesel, warum eine Mandarine in der Socke ist, wurde auch aufgelöst. Früher war eine Mandarine das Bonbon für die Kinder, das durch viele Stücke untereinander geteilt werden konnte. Danke dem Nikolaus (Thomas Riedel) - wir freuen uns schon aufs nächste Jahr.

07.12.2017
Morgenlob in der Kita St. Barbara
Am vergangenen Montag gedachten wir gemeinsam mit Pfr. Ehrle im Rahmen eines Morgenlobs der Hl. Barbara.
Herr Ehrle erzählte den Kindern die Legende der Hl. Barbara und unter anderem von der Bedeutung der drei Fensterim im Turm,
in dem die Heilige Barbara von ihrem Vater eingesperrt worden ist. Kinder und ErzieherInnen hörten der Legende gespannt zu, sangen Lieder und sprachen ein gemeinsames Gebet. Herr Ehrle wird uns nun regelmäßig in die Kita kommen, um ein gemeinsames Morgenlob mit den Kindern zu feiern.
>>hier weiterlesen

29.11.2017
Garten- Aktion in der Kita Sankt Barbara
Am vergangenen Samstag war ordentlich was los in der Kita Sankt Barbara. Durch den hohen Strauch und Baumbestand ist das Gelände sehr unübersichtlich geworden. Somit stand ein Winterschnitt aller Sträucher auf dem Programm. Viele ehrenamtliche Helfer der Schützenbrüderschaft, der Männergruppe, Eltern des Kindergarten und Kolleginnen mit ihren Familien sind gekommen, um das Außengelände in Schuss zu bringen. Bereits am frühen Morgen ging es mit Laubarbeiten los. Gegen 10 Uhr war das Außengelände gefüllt, aber nicht wie sonst mit vielen spielenden Kindern sondern mit circa 30 Helfern.
>>hier weiterlesen

29.11.2017
Leuchtsterne - Schatzkiste - Mutprobe
Am vergangenen Freitag (24.11.) trafen sich Kinder und Väter an der Kita "Kleine Oase". Ausgerüstet mit Taschenlampe und warmer Kleidung gab es erst einmal Post für die Kinder und zwar vom Piraten "Anton Knax". Ihm hatte jemand seine Leuchtsterne gestohlen. Da war es klar, dass man "Anton Knax" helfen musste, die Leuchtsterne zu suchen. So machten sich alle gemeinsam auf den Weg. Unterwegs gab es einige Aufgaben zu lösen, z.B. „welcher Schlüssel passt in das Schloss der Schatzkiste“ oder „welches Lösungswort ergeben die gefundenen Karten“ und noch einiges mehr.
>>hier weiterlesen

29.11.2017
Neues Klettergerüst
In der Kita Sankt Barbara war in den vergangenen Wochen ganz schön was los. Ein großer Bagger hat sich auf unser Außengelände verfahren?! Nein nicht ganz aber trotzdem ganz schön spannend war es, als die Bauarbeiten für unser neues Klettergerüst begonnen hatten. Zuvor mussten wir leider einen unserer Hügel an welchem eine Brücke und eine Röhre zum durchkrabbeln angeschlossen war wegen vieler sicherheitsrelevanter Mängel abtragen lassen. Die Firma ,,Naturholzdesign am Niederrhein,, hatte sich gemeinsam mit uns im Vorfeld bereits viele Gedanken zur Neugestaltung des Außengeländes gemacht und so verwirklichte Sie die Planung eines Rutschen- Turms mit großer Sandfläche drumherum.
>>hier weiterlesen

18.11.2017
Es gibt sie, die echten Lichtmomente!
Einen solchen Lichtmoment erlebten die Maxi-Kinder der Kita St. Marien. Als sie Anfang der vergangenen Woche das Bergmannshaus in der Altsiedlung besuchten, wurden sie von ehmaligen Bergleuten in ihren festlichen Knappenuniformen empfangen. Das hatte seinen Grund: Denn eines der Kinder war der 10.000 Besucher. Das war wirklich eine Überraschung. Und als ihnen dann auch noch eine goldene Grubenlampe überreicht wurde, war die Begeisterung riesengroß. Ein tolles Erlebnis - und die Grubenlampe hat jetzt selbstverständlich einen Ehrenplatz in der Kita St. Marien.
>>hier weiterlesen

10.11.2017
Martinszüge in der Pfarrei St. Josef
„Durch die Straßen auf und nieder leuchten die Laternen wieder.“ Das Martinsfest ist ein Höhepunkt in der dunkler werdenden Jahreszeit und Martinszüge sind die friedliche Demonstrationen „Sie tragen mit dem Licht und ihren Liedern die gute Tat des Heiligen in die Welt“. Mit der Mantelteilung hat der Heilige Martin ein vorbildhaftes Zeichen der Nächstenliebe gesetzt, in dem er einem anderen Menschen half und ihm die Hälfte seines Mantels gab. Daran denken wir, wenn wir das Martinsfest am 11. November feiern. Eingeladen zu den Martinszügen sind Familien, Bekannte und Freunde...
>>alle Martinszüge im Überblick

10.11.2017
Martinsliedersingen in der „Kleinen Oase“
Am Montag, 6.11.2017, hatten wir die Mitglieder des „Cafe Bullerbü“ zu besuch. Wir begannen mit einer großen Liederrunde, in der auch die Mantelteilung vorgespielt wurde. Außerdem führten die Kinder ein Fingerspiel vor und die Martinslegende wurde mit Klangstäben begleitet. Anschließend ließen wir den gemütlichen Nachmittag mit Kaffee, Kakao und Kuchen ausklingen. Es war wieder eine schöne Aktion, die wir sicherlich im nächsten Jahr wiederholen werden.


14.10.2017
Erzieherin und Integrationshelferin gesucht
Unsere fünf Kindertageseinrichtungen bilden das Familienzentrum St. Josef, das mit dem Gütesiegel des Landes NRW zertifiziert ist. Eng vernetzt arbeiten wir zusammen. Motivierte Mitarbeiterinnen in unseren Teams machen die Stärke unseres Verbundes aus.
Möchten sie dazugehören?
>>Stellenausschreibung

14.10.2017
Ein aufregender Tag
Die Maxis der Kita St. Marien haben dem St. Bernhard-Hospital ein Besuch abgestattet. Eine Kitamutter, die im Krankenhaus St. Bernhard arbeitet, hat alle eingeladen. Die Kinder waren nicht als Patienten, sondern als interessierte „Forscher“ unterwegs, mit dem Blick die verschiedenen medizinischen Bereiche zu erforschen. Ob Labor, Röntgenraum, Ambulanz mit Gips-Raum, EKG-Raum, Station mit Patientenzimmer, Rettungsstelle oder Krankenwagen. Alles war sehr aufregend, gab es doch so einiges zu entdecken.
>>hier weiterlesen

13.10.2017
Großeltern erobern die Kita
Am 12.10.2017 erlebten Großeltern mit ihren Enkelkindern einen bunten Spielenachmittag in der “Kleinen Oase“. Zu Beginn trafen sich alle vor der Kita und sangen Begrüßungslieder, die sofort gute Laune auf jedes Gesicht zauberten . Auch die Großeltern stimmten sofort mit ein. Zum Spielen und Experimentieren ging es dann in verschiedene Räume. Viel Spaß und Kreativität standen hier beim Spielen und Experimentieren an erster Stelle. Die Kinder waren sichtlich stolz ihren Omas und Opas zu zeigen, wie schön es hier im Kindergarten ist ...
>>hier weiterlesen

13.10.2017
Petra Schmitz 30 Jahre dabei
Vor 30 Jahren ist Frau Petra Schmitz als junge Kinderpflegerin in den damaligen Kindergarten Gestfeld gekommen. Anfangs wurde sie als Schwangerschaftsvertretung und für die Zeit des Mutterschutzes eingestellt. Daraus sind 30 Berufsjahre geworden. Zu ihren Schwerpunkten in der Oase gehört neben dem besonderen Engagement in der Inklusiven Erziehung und dem Wissen um die Besonderheiten und den Bedürfnissen von Kindern mit Behinderung, die kreative und alltagsintegrierte Sprachförderung. Vielen Dank und weiterhin viel Freude wünscht die Kirchengemeinde St. Josef.
>>hier weiterlesen

13.10.2017
Es brennt! Es brennt!
Nein, es hat nicht gebrannt, aber es war die Übung für den Ernstfall in der Kita „Kleine Oase“. Nachdem in allen Kitas des Familienzentrums St. Josef die Ausbildung der Brandschutzhelfer abgeschlossen ist und auch die Evakuierungskonzepte erarbeitet wurden, war es an der Zeit „den Ernstfall einmal zu üben". „Probelauf bestanden“ verkündet Herr Vorrath von der Brandschutz-Firma, der die Evakuierungsübung begleitete. Nach nur 1 Minute und 11 Sekunden hatten alle großen und kleinen Menschen die Kita verlassen.
>>hier weiterlesen

06.10.2017
Kita-Kinder an Müll-Sammelaktion beteiligt
Die Aktionsgemeinschaft „Die Altsiedlung blüht“ hatte gestern (5.10.) eingeladen und viele Helfer sind zum Marktplatz der Altsiedlung gekommen. Auch die Maxikinder der Kita St. Marien aus der Altsiedlung waren dabei und sammelten auf dem Weg zum Marktplatz Müll, der achtlos auf die Straße geworfen wurde. Mit Müllsammelsäcken ausgestattet und Handschuhen an den Händen wurde auf der Einerstraße und auf einem angrenzenden Wirtschaftsweg alles aufgesammelt, was dort nicht hingehört. Neben leeren Trinkpäckchen und allerlei Plastikmüll wurde sogar ein alter Lampenschirm gefunden, was bei den Kindern große Empörung auslöste.
>>hier weiterlesen

23.09.2017
Neue Waldküche in der Kita St. Paulus
Endlich war es soweit! Schon lange geplant und endlich umgesetzt. Die Waldküche war der Wunsch der Kinder, als Erzieherinnen, Eltern und Träger die Gestaltung des Außengeländes in der Kita St. Paulus neu überdachten und planten. Der Elternbeirat machte sich bei verschiedenen Aktivitäten stark, Geld für dieses Projekt zu sammeln. Von der Volksbank Niederrhein gab es dann eine größere Geldspende, sodass das Projekt mit Unterstützung des Trägers realisiert werden konnte.
>>hier weiterlesen

22.09.2017
Maskottchen für die Landesgartenschau
Erdmännchen "Kalli" ist das Maskottchen der LaGa 2020. Unter vielen Einsendungen entschied sich die Jury für diese Idee. Doch bevor "Kalli" in die Produktion geht, braucht er noch einen Feinschliff. Ab nächstes Jahr wird "Kalli" als Aushängeschild der LaGa 2020 auf Messen und Festen für die Landesgartenschau werben und nach der Laga-Eröffnung die vielen kleinen und großen Besucher im Park herzlich begrüßen.
Besonders ausgefallen fand die Jury auch die Idee des Grubengeistes, die Kinder des Familienzentrums St. Josef - Kita St. Marien eingereicht hatten. Die Kita-Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren erhielten von Bürgermeister Prof. Dr. Landscheidt dafür einen Sonderpreis.
>>Professor Friedrich-Heinrich
>>Stadt Kamp-Lintfort

09.08.2017
Weil Kinder unsere Zukunft sind!
Es wird immer schnell gesagt: „Kinder sind unsere Zukunft!“ Doch, wenn es ums Geld geht, dann holen uns die Realitäten ein. Die zur Förderung von Kindern wichtigen Aufgaben und Dinge, die für die Ausgestaltung von Kita-Einrichtungen oder für die pädagogische Arbeit eine bedeutende Rolle spielen, können oftmals nicht finanziert werden. - Es fehlt das Geld! Wichtiges ist dann, wenn die Mittel fehlen, scheinbar nicht mehr so wichtig. Deshalb haben wir den Förderverein gegründet und freuen uns, wenn Privatleute, Unternehmen, Banken oder Stiftungen - durch Mitgliedschaft im Förderverein - oder durch Spenden - unser Anliegen unterstützen.
>>Info und Beitrittserklärung

Weitere Artikel Seitenanfang
Veranstaltungskalender
Familienzentrum St. Josef
Momentan sind keine aktuellen Termine verfügbar!

>> weitere Infos zu den Terminen
 

Informationen:
  Familienzentrum
  Aktuelles
  Konzept
  Sozialraumorientierung
  Kooperationen
  Veröffentlichungen
     
Zu den Kitas:
  Kita St. Paulus
  Kita St. Josef
  Kita St. Barbara
  Kita St. Marien
  Kita Kleine Oase
  KOT Gestfeld
     
     
Kontakt:
  Susanne Hausmann
  Susanne Hausmann,
Verbundleiterin
der Kindertages- einrichtungen in der Kirchengemeinde St. Josef
Rundstraße 114
47475 Kamp-Lintfort
Tel:02842/707314
Email:
hausmann-s@bistum-muenster.de

Angebote des Familienzentrums